Hauptmenü öffnen

Robin Marc Huser (* 24. Januar 1998 in Recherswil) ist ein Schweizer Fussballspieler, der beim FC Basel unter Vertrag steht. Er ist zudem Teil der Schweizer U-20 Nationalmannschaft.

Robin Huser
Personalia
Name Robin Marc Huser
Geburtstag 24. Januar 1998
Geburtsort RecherswilSchweiz
Grösse 180 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2006–2010 FC Subingen
2010–2012 FC Solothurn
2012–2017 FC Basel
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014– FC Basel U-21 32 (9)
2015– FC Basel 2 (0)
2017–2018 → FC Winterthur (Leihe) 22 (2)
2018 → FC Thun (Leihe) 5 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012–2013 Schweiz U-15 8 (0)
2013 Schweiz U-16 4 (1)
2014–2015 Schweiz U-17 14 (1)
2015–2016 Schweiz U-18 6 (1)
2016 Schweiz U-19 1 (0)
2017– Schweiz U-20 8 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 19. August 2018

2 Stand: 29. März 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Seine Juniorenzeit verbrachte Robin Huser zuerst beim FC Subingen und dann beim FC Solothurn. Im Januar 2012 wurde er als erst 14-Jähriger zum Probetraining beim Serienmeister FC Basel aufgeboten und anschliessend in dessen A-Juniorenteam aufgenommen.

Auch auf Fürsprache des damaligen Trainers Paulo Sousa rückte Huser auf den 1. Januar 2015 in das Kader der 1. Mannschaft des FC Basels vor. Er erhielt die Rückennummer 28 und wurde als defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt. Sein Ligadebüt gab er als 17-Jähriger am 20. Mai 2015 bei der 1:2-Niederlage im Stadion Brügglifeld gegen den FC Aarau.[1]

Unter Trainer Urs Fischer gewann Huser am Ende der Saison 2015/16 den Meistertitel zum zweiten Mal mit dem FCB. Für den Club war es der siebte Titel in Serie und insgesamt der 19. Titel der Vereinsgeschichte.[2]

NationalmannschaftBearbeiten

Huser absolvierte diverse Juniorenländerspiele für die Schweiz, U-15, U-16, U-17 und sechs in der U-18. Sein erstes Länderspiel für die U-19-Nationalmannschaft bestritt er als Einwechselspieler am 15. März 2016 beim 2–0 Auswärtssieg gegen Liechtenstein U-19.[3]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aarau schlagen desolate Basler in der Neuen Zürcher Zeitung vom 20. Mai 2015
  2. Casper Marti: Es ist vollbracht ! Der FCB ist zum 19. Mal Meister. FC Basel 1893. 2016. Abgerufen am 30. April 2016.
  3. SFV: Telegramm Liechtenstein - Schweiz. Schweizerischer Fussballverband. 2016. Abgerufen am 15. März 2016.