Rheinland-Pfälzischer Eis- und Rollsport-Verband

für Rheinland-Pfalz zuständige Fachverband des Eis- und Rollsports

Der Rheinland-Pfälzischer Eis- und Rollsport-Verband (RPERV) ist der für Rheinland-Pfalz zuständige Fachverband des Eis- und Rollsports. Gegründet wurde der Verband im September 1966 in Landau in der Pfalz.[1] Der statutarische Sitz ist in Landau, die Geschäftsstelle des Verbands ist in Worms.

Der Verband ist Mitglied im Deutschen Eishockey-Bund, in der Deutschen Eislauf-Union, im Deutschen Eisstockverband, im Deutschen Rollsport und Inline-Verband sowie im Landessportbund Rheinland-Pfalz.

Gründungspräsident war Rudolf Mende.[1] Aktuell führt Thomas Rücker das Präsidium an.

Eishockey Bearbeiten

Dem RPERV gehören Stand Februar 2021 neun Eishockeyclubs an.[2] Diese nehmen in der Regel an den Ligen der umliegenden Landesverbänden (Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg) teil. Daneben wird aber auch regelmäßig eine Landesliga ausgespielt, unter wechselnden Namen (z. B. Rheinland-Pfalzliga, Regionalliga Rheinland-Pfalz). Bis etwa 2010 beteiligten sich auch Mannschaften aus Luxemburg am Spielbetrieb der Liga. Die Eishockeysparte des Saarländischen Eis- und Rollsport-Verbands war zeitweise der Eishockeysparte des RPERV angeschlossen, inzwischen existiert im Saarland aber kein aktiver Eishockeyclub mehr.

Meister Bearbeiten

Rheinland-Pfalz-Liga Bearbeiten

Bezirksliga Rheinland-Pfalz Bearbeiten

  • 2011/12 Bitburger Bären 1b
  • 2012/13 EHC Zweibrücken 1b
  • 2013/14 EHC Zweibrücken 1b

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Rheinland Pfälzischer Eis- und Rollsportverband e.V. In: GAMEPITCH Sports Portal. Abgerufen am 10. Februar 2021 (deutsch).
  2. Vereine – RPERV. Abgerufen am 10. Februar 2021 (deutsch).