Renegades – Mission of Honor

Film von Steven Quale

Renegades – Mission of Honor (Originaltitel: Renegades) ist ein französisch-deutscher Actionfilm von Steven Quale, der Anfang September 2017 in die Kinos in verschiedenen Ländern kam. Der deutsche Kinostart war am 28. Juni 2018.

Film
Deutscher TitelRenegades – Mission of Honor
OriginaltitelRenegades
ProduktionslandFrankreich, Deutschland
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2017
Länge106 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieSteven Quale
DrehbuchLuc Besson,
Richard Wenk
ProduktionLuc Besson,
Raphaël Benoliel
MusikÉric Serra
KameraBrian Pearson
SchnittFlorent Vassault
Besetzung

HandlungBearbeiten

Eine Gruppe von fünf Navy-Seals versucht in dem vom Bürgerkrieg gebeutelten Bosnien ein lange vergessenes Rätsel zu lösen. In einem See soll ein Nazi-Schatz versteckt sein, der Hunderte Millionen Dollar wert ist. Diesen wollen sie unter der vom Krieg gezeichneten Bevölkerung verteilen. Ihnen bleiben jedoch nur wenige Stunden, um den Schatz zu bergen, denn auch andere haben es auf diesen abgesehen.

ProduktionBearbeiten

StabBearbeiten

Die Regie übernahm Steven Quale. Das Drehbuch zum Film schrieben Richard Wenk und Luc Besson, der auch als einer der beiden Produzenten des Films fungierte.

FinanzierungBearbeiten

Der Film erhielt vom Deutschen Filmförderfonds eine Förderung in Höhe von 5 Millionen Euro.[2] Die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg gewährte eine Produktionsförderung in Höhe von 150.000 Euro[3], und der FilmFernsehFonds Bayern förderte die visuellen Effekte mit 275.000 Euro.[4] Des Weiteren wurde die Produktion mit 200.000 Euro vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.[5][6]

Dreharbeiten und FilmmusikBearbeiten

Die Dreharbeiten begannen im April 2015. In Deutschland drehte man in Berlin und Potsdam.[7] Das dort ansässige Studio Babelsberg ist zudem ausführende Produktionsfirma von Renegades. Von April bis Juni fanden die Dreharbeiten in den Babelsberger Filmstudios statt, unter anderem auch im 500.000 Liter fassenden Wassertank auf dem Studiogelände.[8] Im Mai 2015 wurde zwei Wochen auf dem Lausitzflugplatz Finsterwalde/Schacksdorf gedreht. Dazu wurde dort eine US-Army-Base nachgestellt. Weitere Drehorte befanden sich auf Malta und in Belgien, wo Filmaufnahmen in den AED Studios in Lint erfolgt sind. Ein weiterer großer Teil der Dreharbeiten fand an Schauplätzen in Kroatien statt, darunter Zagreb und Hum, Karlovac, wo man an einer Brücke in Banija drehte, Ogulin, wo eine Brücke über die Dobra-Schlucht als Kulisse diente, und am See von Lokve in der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar. Die Dreharbeiten wurden am 28. August 2015 nach 73 Drehtagen beendet.

Die Filmmusik wurde von Éric Serra komponiert. Der Soundtrack zum Film, der insgesamt 28 Musikstücke umfasst, soll am 24. August 2018 von EuropaCorp veröffentlicht werden.[9]

Marketing und VeröffentlichungBearbeiten

Im November 2016 wurde ein erster Trailer zum Film veröffentlicht.[10]

Nach einigen Verschiebungen war ein Kinostart am 1. September 2017 vorgesehen. In einer Reihe weiterer europäischer Länder kam der Film Anfang September 2017 in die Kinos. Stand Dezember 2018 erreichte der Film 17.424 Zuschauer.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Renegades – Mission of Honor. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 171397/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Deutscher Filmförderfonds. Wichtig für den Filmstandort Deutschland In: bundesregierung.de. Abgerufen am 19. Januar 2017.
  3. MFG vergibt über 4 Millionen Euro für 23 Projekte (Memento des Originals vom 28. März 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/film.mfg.de In: mfg.de. Abgerufen am 19. Januar 2017.
  4. Pressemitteilungen (Memento des Originals vom 19. Januar 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fff-bayern.de In: Abgerufen am 19. Januar 2017.
  5. Renegades In: crew-united.com. Abgerufen am 19. Januar 2017.
  6. Medienboard Förderzusagen Juni 2015 In: medienboard.de. Abgerufen am 19. Januar 2017. (PDF; 33 KB)
  7. Schatzsuche in Serbien Jana Haase, Potsdamer Neueste Nachrichten vom 30. März 2015, abgerufen am 9. April 2015
  8. „The Lake“: Schatzsuche auf dem Balkan – Drehstart für Actiondrama im Studio Babelsberg Ricarda Nowak, Märkische Allgemeine Zeitung vom 27. April 2015, abgerufen am 3. April 2017
  9. http://filmmusicreporter.com/2018/08/11/renegades-soundtrack-details/
  10. Annemarie Havran: 'Renegades': Im ersten Trailer zum Luc-Besson-Actioner mit J.K. Simmons suchen Navy-SEALS nach Nazi-Gold In: filmstarts.de, 4. November 2016.