Renato Salvatori

italienischer Schauspieler

Renato Salvatori (* 20. März 1933 in Seravezza; † 27. März 1988 in Rom) war ein italienischer Schauspieler.

LebenBearbeiten

Renato Salvatori debütierte schon während seines Studiums der Nautik als Filmschauspieler. Er verkörperte kraftvolle, fest zupackende Typen, mehrfach auch Gangsterrollen. Neben zahlreichen eher durchschnittlichen Streifen zählen auch Auftritte in sozial engagierten und international erfolgreichen Filmen wie Z und Der unsichtbare Aufstand unter der Regie von Constantin Costa-Gavras oder Und dennoch leben sie von Vittorio de Sica zu seinem Werk.[1]

Bei den Dreharbeiten zu Rocco und seine Brüder lernte er die französische Schauspielerin Annie Girardot kennen. Sie wurde seine Frau; mit ihr hatte er eine Tochter, Giulia Salvatori, die am 5. Juli 1962 in Rom geboren wurde.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 7: R – T. Robert Ryan – Lily Tomlin. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 31.
  2. Nachruf auf Annie Girardot in der ZEIT