Hauptmenü öffnen

Radysy (deutsch Radishöh) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren und gehört zur Gmina Biała Piska (Stadt- und Landgemeinde Bialla, 1938–1945 Gehlenburg) im Powiat Piski (Kreis Johannisburg).

Radysy
Radysy führt kein Wappen
Radysy (Polen)
Radysy
Radysy
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Powiat: Pisz
Gmina: Biała Piska
Geographische Lage: 53° 35′ N, 22° 2′ OKoordinaten: 53° 35′ 21″ N, 22° 2′ 11″ O
Einwohner:
Postleitzahl: 12-230[1]
Telefonvorwahl: (+48) 87
Kfz-Kennzeichen: NPI
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Biała Piska/DK 58/DW 667KumielskGrodziskoŻebry
Schienenweg: kein Bahnanschluss
Nächster int. Flughafen: Danzig



Blick auf Radysy

Geographische LageBearbeiten

Radysy liegt im südlichen Osten der Woiwodschaft Ermland-Masuren, 16 Kilometer östlich der Kreisstadt Pisz (deutsch Johannisburg).

GeschichteBearbeiten

Bis 1945 war Radishöh, das ursprünglich lediglich aus einem großen Hof bestand,[2] eine Ortschaft innerhalb der Stadtgemeinde Bialla (1938–1945 Gehlenburg, polnisch Biała Piska) im Kreis Johannisburg im Regierungsbezirk Gumbinnen (ab 1905: Regierungsbezirk Allenstein) in der preußischen Provinz Ostpreußen.

In Kriegsfolge kam der Ort 1945 zusammen mit dem gesamten südlichen Ostpreußen zu Polen und erhielt die polnische Namensform „Radysy“. Er wurde verselbständigt und ist heute Sitz eines Schulzenamtes[3] (polnisch Sołectwo) und als solches eine Ortschaft im Verbund der Stadt- und Landgemeinde Biała Piska im Powiat Piski, bis 1998 der Woiwodschaft Suwałki, seither der Woiwodschaft Ermland-Masuren zugehörig.

KircheBearbeiten

Vor 1945 war Radishöh in die evangelische Kirche Bialla in der Kirchenprovinz Ostpreußen der Kirche der Altpreußischen Union sowie in die römisch-katholische Kirche Johannisburg im Bistum Ermland eingepfarrt. Heute gehört Radysy katholischerseits zur Pfarrei Biała Piska im Bistum Ełk der Römisch-katholischen Kirche in Polen bzw. zur evangelischen Kirchengemeinde in Biała Piska, einer Filialgemeinde der Pfarrei Pisz in der Diözese Masuren der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen.

VerkehrBearbeiten

Radysy liegt an einer Nebenstraße, die von der Stadt Biała Piska südwärts bis in die Woiwodschaft Podlachien führt. Eine Bahnanbindung besteht nicht.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Radysy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Polnisches Postleitzahlenverzeichnis 2013, S. 1070
  2. Dietrich Lange, Geographisches Ortsregister Ostpreußen (2005): Radishöh
  3. Sołectwa Gminy Biała Piska