Hauptmenü öffnen

Rüdiger Veit

deutscher Politiker, MdB
Rüdiger Veit 2009

Rüdiger Veit (* 3. Mai 1949 in Berlin) ist ein deutscher Jurist und Politiker (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und BerufBearbeiten

Nach dem Abitur 1967 absolvierte Veit ein Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Heidelberg und an der Justus-Liebig-Universität Gießen[1], das er 1972 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Nach Ableistung des Referendariats bestand er 1975 auch das zweite Staatsexamen und war anschließend bis 1985 als Rechtsanwalt tätig.

Veit ist verheiratet und hat eine Tochter.[2]

ParteiBearbeiten

Veit trat 1969 in die SPD ein. Seit 1970 gehört er dem SPD-Unterbezirksvorstand Gießen und ist seit 2004 Vorsitzender des SPD-Regionalvorstandes Mittelhessen. Er war von 1988 bis 2004 Vorsitzender des Unterbezirks Gießen, von 1993 bis 1995 Mitglied im Landesvorstand der hessischen SPD und gehörte von 1990 bis 2007 dem SPD-Bezirksvorstand Hessen-Süd an.

AbgeordneterBearbeiten

Von 1979 bis 1985 gehörte Veit dem Kreistag des Landkreises Gießen an.

Ab 1998 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er von Oktober 1998 bis Oktober 2003 stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Inneres der SPD-Bundestagsfraktion. Ab Januar 2003 war Veit Sprecher der Fraktionsarbeitsgruppe Migration und Integration und ab November 2005 auch wieder stellvertretender innenpolitischer Sprecher.

1998, 2002 und 2005 zog er als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Gießen in den Bundestag ein. Bei der Bundestagswahl 2005 erreichte er hier 43,3 % der Erststimmen. 2009 wurde Helge Braun (CDU) direkt gewählter Abgeordneter in Gießen. Veit zog über die Landesliste in den Bundestag ein. Ab der 17. Wahlperiode (ab 2009) war er Mitglied des Bundestags-Innenausschusses.

Aus persönlichen Gründen trat der zu diesem Zeitpunkt 68-Jährige zur Bundestagswahl 2017 nicht erneut an.[3]

Öffentliche ÄmterBearbeiten

Veit war von 1985 bis 1986 Erster Kreisbeigeordneter und von 1986 bis 1998 Landrat des Landkreises Gießen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rüdiger Veit als Alumnus der JLU, Universität Gießen, abgerufen 25. September 2017
  2. Biografisches R. Veit
  3. Der leise Rebell Rüdiger Veit tritt ab, Gießener Allgemeine vom 10. August 2016, abgerufen 25. September 2017