Podelsatz

Ort in Deutschland

Podelsatz ist ein zu Stadtroda gehöriger Weiler im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen.

Podelsatz
Stadt Stadtroda
Koordinaten: 50° 52′ 37″ N, 11° 42′ 11″ O
Höhe: 215 m ü. NN
Fläche: 1,03 km²
Einwohner: 21
Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Gernewitz
Postleitzahl: 07646
Vorwahl: 036428
Podelsatz (Thüringen)

Lage von Podelsatz in Thüringen

Dorfansicht von Podelsatz

GeografieBearbeiten

Der Weiler liegt etwas nördlich der Bundesautobahn 4 sowie der Bahnstrecke Weimar–Gera und nordwestlich von Stadtroda oberhalb des breiten, dicht bewaldeten Erosionstales des Grünzigbaches. Die 102,8 ha umfassende Gemarkung ist stark kupiert.

GeschichteBearbeiten

Die Ersterwähnung von Podelsatz erfolgte am 1. Dezember 1433.[1] Erste nachgewiesene Besitzer des einst slawischen Dorfes waren die Familie Puster von Drackendorf. Später waren die Familien Brünau und Münsch Nachfolger. Von 1935 bis 1937 entstand am Ortseingang die erste Autobahnbrücke der heutigen Bundesautobahn 4 über das 200 m breite Tal. Am 1. Juli 1950 wurde Podelsatz nach Gernewitz eingemeindet.

Seit 1990 besteht im Weiler ein Reiterhof mit Parkstall[2] für fremde Pferde.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Podelsatz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 220.
  2. Website des Reiterhofs Abgerufen am 1. Januar 2019
  3. Podelsatz auf der Webseite von Stadtroda Abgerufen am 20. November 2011