Hauptmenü öffnen

Phoebe Nicholls

britische Schauspielerin

Phoebe Sarah Nicholls (* 7. April 1957 in London, England) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und KarriereBearbeiten

Phoebe Nicholls wurde als Tochter des Schauspieler-Ehepaares Anthony Nicholls und Faith Kent geboren. Dadurch kam sie früh zur Schauspielerei und machte bereits 1964 an der Seite von Anne Bancroft und Peter Finch in Schlafzimmerstreit ihr Filmdebüt. In den folgenden Jahren übernahm sie noch weitere Filmauftritte wie neben Vincent Price in Die Todeskarten des Dr. Schreck (1965), allerdings nur während der Schulferien, da ihr Vater auf eine vernünftige Bildung Wert legte.[1] Nach der Schule absolvierte sie ihre Schauspielausbildung an der Central School of Speech and Drama.

Eine ihrer ersten Rollen als Erwachsene hatte sie in David Lynchs Der Elefantenmensch, wo sie in einer denkbar kleinen Rolle die Mutter der Titelfigur verkörperte. Anschließend wurden ihre Rollenangebote größer, besonders häufig war sie in Kostümfilmen und Historienstreifen zu sehen.[2] In der renommierten Fernsehverfilmung Wiedersehen mit Brideshead (1981) nach dem Roman von Evelyn Waugh übernahm sie die Rolle der Cordelia Flyte, in Maurice (1987) spielte sie unter Regie von James Ivory die Ehefrau von Hugh Grants homosexueller Figur, in Jane Austens Verführung (1995) war sie als Elizabeth Elliott, ältere Schwester der Hauptfigur, zu sehen. Ab den 1990er-Jahren stand sie überwiegend für britische Fernsehproduktionen wie vor der Kamera, etwa 2012 und nochmals 2014 für Downton Abbey als verarmte Adelige Susan MacClare.

Daneben hat Nicholls eine erfolgreiche Karriere als Theaterschauspielerin, die 1978 mit dem Bühnendebüt am West End unter Regie von Michael Lindsay-Hogg in Whose Life Is It Anyway? begann. Seitdem spielte sie unter anderem am Royal National Theatre und am Royal National Theatre. 2009 wurde sie für ihre Auftritte in Harley Granville-Barkers Waste und Noël Cowards The Vortex mit einem Clarence Derwent Award ausgezeichnet.

Seit 1985 ist sie mit dem Regisseur und Drehbuchautoren Charles Sturridge verheiratet, mit dem sie bereits einige Produktionen drehte. Die beiden haben gemeinsam drei Kinder, Tom, Arthur und Matilda Sturridge, die ebenfalls alle als Schauspieler tätig sind.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Phoebe Nicholls. 1. April 2007, abgerufen am 24. März 2018.
  2. Phoebe Nicholls | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 24. März 2018.