Phill Lewis

US-amerikanischer Schauspieler und Moderator

Phill Lewis (* 4. September 1968) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur, der vor allem durch seine Rolle des Mr. Moseby in der Disney-Serie Hotel Zack & Cody bekannt wurde.

Phill Lewis bei einer Autogrammstunde

LebenBearbeiten

Lewis war Moderator der Disney Channel Games 2007. Internationale Bekanntheit erlangte er von 2005 bis 2007 in der US-amerikanischen Sitcom Hotel Zack & Cody in der Rolle des Marion Moseby. Auch in der Spin-off Serie Zack & Cody an Bord, von 2008 bis 2011, hatte er diese Rolle inne.

Außerdem hatte er einige Auftritte in der Serie Friends und er war fünfmal als Hooch in der Krankenhaus-Comedy-Serie Scrubs – Die Anfänger zu sehen. Lewis hatte außerdem drei Gastauftritte in der US-amerikanischen Sitcom Lizzie McGuire sowie in der Comedy-Serie Dharma und Greg.

KontroversenBearbeiten

Im Dezember 1991 wurde Lewis verhaftet, nachdem er mit seinem Auto eine 21 Jährige in Maryland tödlich erfasste[1]. Medizinische Untersuchungen ergaben, dass sein Alkoholwert im Blut den legalen Wert um das Dreifache überschritt[2]. Daraufhin wurde er des Totschlags und dem Fahren unter Alkoholeinfluss zu einer fünfjährigen Gefängnisstrafe schuldig gesprochen. Später wurde die Strafe auf ein Jahr Gefängnis, zwei Jahre Bewährungsstrafe und 350 Sozialstunden revidiert.[3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Filme und SerienBearbeiten

GastauftritteBearbeiten

Als RegisseurBearbeiten

  • seit 2019: The Neighborhood (2 Episoden)
  • 2019–2020: Mr. Iglesias (2 Episoden)
  • 2020: The Big Show Show (3 Episoden)
  • seit 2020: Team Kaylie (2 Episoden)
  • 2020: Broke (2 Episoden)
  • seit 2021: The Upshaws (2 Episoden)
  • seit 2021: iCarly (4 Episoden)
  • seit 2021: B Positive (4 Episoden)
  • 2021: Head of the Class (9 Episoden)
  • 2021: Pretty Smart (3 Episoden)

Als ProduzentBearbeiten

  • seit 2021: iCarly
  • 2021: Head of the Class

Die deutschen Stimmen von Lewis’Bearbeiten

In Hotel Zack & Cody sowie im Spin-off, Zack & Cody an Bord, wurde Phill Lewis von Norman Matt gesprochen. Ferner wurde seine Stimme auch schon einmal von Klaus-Dieter Klebsch synchronisiert.

WeblinksBearbeiten

Commons: Phill Lewis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Johnson Publishing Company: Jet. Johnson Publishing Company, 8. Februar 1993 (google.de [abgerufen am 15. Juni 2020]).
  2. Variety Staff: ‘Teech’ star convicted of vehicular manslughter. In: Variety. 23. November 1992, abgerufen am 15. Juni 2020 (englisch).
  3. Johnson Publishing Company: Jet. Johnson Publishing Company, 8. Februar 1993 (google.de [abgerufen am 15. Juni 2020]).