Hauptmenü öffnen

Petra Lovas

ungarische Tischtennisspielerin

Petra Lovas (* 4. Juli 1980 in Budapest) ist eine ungarische Tischtennisspielerin. Sie nahm an acht Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen teil und wurde 2007 Europa-Mannschaftsmeister.

WerdegangBearbeiten

Petra Lovas wurde mit dem Verein Statisztika-Metalloglobus in der Saison 1996/97 ungarischer Mannschaftsmeister. Diesen Titel holte sie nochmals 2006/07 mit Postás Matáv Budapest.[1] 2002 wurde sie zusammen mit Mária Fazekas nationaler Meister im Doppel, ebenso 2013 mit Georgina Póta[2], 2007, 2010 und 2011 siegte wie im Einzelwettbewerb.[3]

Von 2006 bis 2013 wurde sie für alle acht Weltmeisterschaften nominiert. Hier erreichte sie im Mannschaftswettbewerb 2006 Platz sechs, 2008 Platz fünf und 2010 Platz sieben. Ansonsten kam sie nie in die Nähe von Medaillenrängen. Ihr bisher größter Erfolg war der Gewinn der Europameisterschaft 2007 mit der ungarischen Mannschaft. Europameisterschaft 2008 erreichte sie mit dem Team das Endspiel.

2008 und 2016 qualifizierte sie sich für die Teilnahme an den Olympischen Spielen, wo sie jeweils im Einzel antrat. 2008 verlor sie in der ersten Runde gegen Eva AdorovAi (Slowakei). 2016 gewann sie gegen die Ägypterin Nadeen El-Dawlatly und schied dann in der zweiten Runde gegen Ri Myong-sun (Nordkorea) aus.

Von 2010 bis 2013 spielte Petra Lovas für den deutschen Bundesligaverein ttc berlin eastside und gewann mit dessen Damenmannschaft in der Saison 2011/12 die ETTU Champions League. 2013/14 gewann sie mit SVS Ströck den ETTU Cup.

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
HUN Europameisterschaft 2012 Herning DEN letzte 32 letzte 32
HUN Europameisterschaft 2011 Gdańsk-Sopot POL letzte 16
HUN Europameisterschaft 2008 St. Petersburg RUS Silber
HUN Europameisterschaft 2007 Belgrad SRB Viertelfinale Gold
HUN Olympische Spiele 2008 Peking CHN letzte 128
HUN World Tour 2015 Budapest HUN letzte 64 Qual.
HUN World Tour 2013 Berlin GER letzte 64
HUN World Tour 2013 Spala POL letzte 32
HUN World Tour 2013 Olmütz CZE letzte 32 Viertelfinale
HUN World Tour 2013 Wels AUT letzte 32 letzte 16
HUN World Tour 2012 Poznań POL Halbfinale letzte 16
HUN World Tour 2012 Olmütz CZE letzte 16 letzte 16
HUN World Tour 2012 Doha QAT letzte 32
HUN World Tour 2012 Velenje SLO letzte 64
HUN World Tour 2012 Budapest HUN letzte 32 Viertelfinale
HUN Pro Tour 2011 Schwechat AUT letzte 64
HUN Pro Tour 2011 Almería ESP letzte 32 Halbfinale
HUN Pro Tour 2011 Władysławowo POL letzte 32
HUN Pro Tour 2011 Dortmund GER letzte 64
HUN Pro Tour 2011 Doha QAT letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2011 Sheffield ENG letzte 16
HUN Pro Tour 2011 Velenje SLO letzte 32
HUN Pro Tour 2010 Warschau POL letzte 64
HUN Pro Tour 2010 Wels AUT letzte 32
HUN Pro Tour 2010 Budaörs HUN letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2010 Berlin GER letzte 64
HUN Pro Tour 2010 Velenje SVN letzte 32 Viertelfinale
HUN Pro Tour 2009 Warschau POL letzte 64
HUN Pro Tour 2009 Sheffield ENG letzte 16 letzte 16
HUN Pro Tour 2009 Bremen GER letzte 64
HUN Pro Tour 2009 Doha QAT letzte 16
HUN Pro Tour 2009 Velenje SVN letzte 32 Viertelfinale
HUN Pro Tour 2008 Berlin GER letzte 32 5. Platz
HUN Pro Tour 2008 Salzburg AUT letzte 32 Gold
HUN Pro Tour 2008 Yokohama JPN 9. Platz
HUN Pro Tour 2008 Velenje SVN letzte 64 letzte 16
HUN Pro Tour 2007 Stockholm SWE letzte 64
HUN Pro Tour 2007 Bremen GER letzte 32
HUN Pro Tour 2007 Wels AUT letzte 64
HUN Pro Tour 2007 St. Petersburg RUS letzte 64
HUN Pro Tour 2007 Shenzhen CHN letzte 32
HUN Pro Tour 2007 Salwa Cup KUW letzte 32
HUN Pro Tour 2007 Doha QAT letzte 64
HUN Pro Tour 2007 Velenje SVN letzte 64
HUN Pro Tour 2007 Zagreb HRV letzte 64
HUN Pro Tour 2006 St. Petersburg RUS letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2006 Belgrade SRB letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2006 Kuwait City KUW letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2006 Doha QAT letzte 16
HUN Pro Tour 2006 Zagreb HRV letzte 64
HUN Pro Tour 2006 Velenje SVN letzte 64
HUN Pro Tour 2005 St. Petersburg RUS letzte 16 letzte 16
HUN Pro Tour 2005 Fort Lauderdale USA letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2005 Santiago CHI letzte 32 Viertelfinale
HUN Pro Tour 2005 Rio de Janeiro BRA letzte 32 Halbfinale
HUN Pro Tour 2005 Doha QAT letzte 16
HUN Pro Tour 2005 Zagreb HRV letzte 64
HUN Pro Tour 2005 Velenje SLO letzte 32
HUN Pro Tour 2004 Wels AUT letzte 64 letzte 16
HUN Pro Tour 2004 Leipzig GER letzte 64
HUN Pro Tour 2004 Aarhus DEN letzte 16 Viertelfinale
HUN Pro Tour 2004 Warschau POL letzte 64 letzte 16
HUN Pro Tour 2004 Wuxi CHN letzte 16
HUN Pro Tour 2004 Rio de Janeiro BRA letzte 32
HUN Pro Tour 2004 Santiago CHI Halbfinale Halbfinale
HUN Pro Tour 2004 Kairo EGY letzte 32 letzte 16
HUN Pro Tour 2003 Aarhus DEN letzte 64
HUN Pro Tour 2003 Croatia HRV letzte 64
HUN Pro Tour 2002 Warschau POL letzte 64
HUN Pro Tour 2002 Eindhoven NED letzte 64
HUN Pro Tour 2002 Magdeburg GER letzte 16 letzte 16
HUN Pro Tour 2002 Wels AUT letzte 64
HUN Pro Tour 2001 Bayreuth GER letzte 16 letzte 32
HUN Weltmeisterschaft 2013 Paris FRA letzte 64 letzte 32
HUN Weltmeisterschaft 2012 Dortmund GER 11. Platz
HUN Weltmeisterschaft 2011 Rotterdam NED letzte 64 letzte 128
HUN Weltmeisterschaft 2010 Moskau RUS 7. Platz
HUN Weltmeisterschaft 2009 Yokohama JPN letzte 64
HUN Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 5. Platz
HUN Weltmeisterschaft 2007 Zagreb CRO letzte 64 letzte 16 letzte 64
HUN Weltmeisterschaft 2006 Bremen GER 6. Platz
HUN WTC-World Team Cup 2011 Magdeburg GER 5. Platz
HUN WTC-World Team Cup 2010 Dubai UAE 5. Platz
HUN WTC-World Team Cup 2009 Linz AUT 5. Platz
HUN WTC-World Team Cup 2007 Magdeburg GER Halbfinale

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nationale ungarische Mannschaftsmeisterschaften 1925 - 2007 (abgerufen am 23. Dezember 2018)
  2. Zeitschrift tischtennis, 2013/3 Seite 6
  3. Nationale ungarische Meisterschaften 1925 - 2007 (abgerufen am 23. Dezember 2018)

WeblinksBearbeiten

  • ITTF-Datenbank (abgerufen am 23. Dezember 2018)
  • Petra Lovas in der Datenbank von Sports-Reference (englisch) (abgerufen am 23. Dezember 2018)