Peter Welch (Politiker)

US-amerikanischer Politiker

Peter Francis Welch[1] (* 2. Mai 1947[2] in Springfield, Massachusetts[2]) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit 2007 vertritt er den ersten Distrikt des Bundesstaats Vermont im US-Repräsentantenhaus.[3]

Peter Welch (2020)

PrivatlebenBearbeiten

Peter Welch besuchte die Cathedral High School in seinem Geburtsort Springfield (Massachusetts). Anschließend studierte er bis 1969 am College of the Holy Cross in Worcester. Mit einem Jurastudium an der University of California in Berkeley beendete er im Jahr 1973 seine Studienzeit mit dem Juris Doctor (J.D.).[2] Danach begann er als Rechtsanwalt in einer privaten Kanzlei zu arbeiten.

Peter Welch ist nach dem Tod seiner ersten Frau Joan Smith mit Margaret Cheney verheiratet. Privat lebt er in Norwich (Vermont).[4]

PolitikBearbeiten

Politisch wurde Welch Mitglied der Demokratischen Partei. Zwischen 1981 und 1989 und nochmals von 2002 bis 2007 gehörte er dem Senat von Vermont an. In den Jahren 1983 bis 1985 war er Fraktionsleiter der demokratischen Senatoren und zwischen 1985 und 1989 sowie von 2003 bis 2007 war er amtierender Präsident dieses Gremiums. Im Jahr 1988 kandidierte er erfolglos für den Einzug in das US-Repräsentantenhaus.[2]

Bei den Kongresswahlen 2006 wurde Welch für den einzigen Sitz Vermonts in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt. Dort trat er am 3. Januar 2007 die Nachfolge von Bernie Sanders an. Da er bei allen folgenden sieben Wahlen, einschließlich der des Jahres 2020, wiedergewählt wurde kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine neueste Legislaturperiode im 117. Kongress der Vereinigten Staaten läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3] Peter Welch gilt als liberal. Er war von Anfang an gegen den Irakkrieg und plädiert für Maßnahmen gegen die globale Erwärmung. Außerdem setzt er sich für die Belange der Landwirtschaft seines Heimatstaates Vermont ein und fordert eine bessere finanzielle Unterstützung der Kriegsveteranen ein. Bei den Präsidentschaftswahlen des Jahres 2008 unterstützte er von Anfang an Barack Obama. Im Jahr 2016 unterstützte er bei den Präsidentschaftswahlen seinen Vorgänger im Repräsentantenhaus und derzeitigen US-Senator Bernie Sanders.

Die Primary (Vorwahl) seiner Partei am 9. August für die Wahlen 2022 konnte er mit über 87 % klar gewinnen. Er wird dadurch am 8. November 2022 gegen Gerald Malloy von der Republikanischen Partei, sowie acht weitere Kandidaten antreten.[5]

AusschüsseBearbeiten

Welch ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Peter Welch. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 10. Juli 2022 (englisch).
  2. a b c d WELCH, Peter. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 15. September 2022 (englisch).
  3. a b Representative Peter Welch. In: Library of Congress. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).
  4. About. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 15. September 2022 (englisch).
  5. Peter Welch. In: Ballotpedia. Abgerufen am 15. September 2022 (englisch).
  6. Peter Welch. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 15. September 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Peter Welch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Peter Welch im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)