Hauptmenü öffnen

Peter Andreas Klose (* 22. Juli 1953 in Rodewisch; † 28. Juni 2014 in Zwickau[1]) war ein deutscher Politiker. Von 2006 bis 2009 war er Abgeordneter im Landtag von Sachsen für die vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte NPD.

LebenBearbeiten

Klose, gelernter Grobkeramiker, rückte am 5. Dezember 2006 als letzter verfügbarer Kandidat der NPD-Landesliste für Matthias Paul, der sein Mandat wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie niederlegte, in den Sächsischen Landtag nach.[2][3] Dort war Klose als ordentliches Mitglied im Petitionsausschuss tätig.

Klose hatte am 8. Mai 2007, nach Angaben des NPD-Kreisverbandes Zwickau, bewusst am Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus sein Abgeordnetenbüro in Zwickau eröffnet.[4] Die Büroräume mietete er einem Haus, das der bekannten Publizistin Gertrud Höhler gehörte, die deshalb in einen politischen Skandal geriet.[5] Im Dezember 2008 wurde gemeldet, dass die Staatsanwaltschaft Zwickau unter anderem wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen Anklage gegen Klose erheben und die Aufhebung der Immunität beantragen wolle.[6] Am 4. Juni 2010 wurde er vom Amtsgericht Zwickau deswegen zu einer Geldstrafe von 450 Euro verurteilt.[7]

Von 2009 bis 2014 war Klose Mitglied des Zwickauer Stadtrats, konnte aber die letzten beiden Jahre nach einem Schlaganfall sein Mandat nicht mehr wahrnehmen.[1] 2011 trat er aus der NPD aus[8].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b NPD - Ex-Stadtrat Peter Klose gestorben, abgerufen am 27. Juli 2014.
  2. redok: Landtags-Nachrücker in der Menzel-Spur (Memento des Originals vom 31. August 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.redok.de. 3. Mai 2007
  3. Telepolis: Braune Schwindsucht an der Elbe. 25. November 2006
  4. NPD Zwickau: Wir feiern nicht, wir eröffnen!@1@2Vorlage:Toter Link/www.npd-zwickau.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.. 29. Mai 2007
  5. Die dritte Version der Wahrheit, in: Focus, 24. Juni 2007
  6. redok: Anklage gegen Abgeordneten (Memento des Originals vom 30. März 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.redok.de. 7. Dezember 2008
  7. Antifa Recherche Team Zwickau: Gericht verurteilt NPD-Mann Peter Klose zu Geldstrafe. 5. Juni 2010
  8. Freie Presse: Zwickau: Spurensuche im braunen Dickicht (Memento vom 22. Februar 2012 im Internet Archive). 14. November 2011