Paterzell

Ortschaft in Deutschland

Paterzell ist ein Ortsteil der Gemeinde Wessobrunn im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau.

Paterzell
Gemeinde Wessobrunn
Koordinaten: 47° 51′ 14″ N, 11° 3′ 2″ O
Höhe: 643 m ü. NHN
Einwohner: 155 (25. Mai 1987)
Postleitzahl: 82405
Vorwahl: 08809
Kapelle St. Ulrich
Kapelle St. Ulrich

GeografieBearbeiten

Das Dorf Paterzell liegt circa vier Kilometer südwestlich von Wessobrunn am Osthang des Rottbachtals.

Nördlich des Dorfes befindet sich der Paterzeller Eibenwald, östlich der Zellsee. Dieser wurde 1414 durch das Kloster Wessobrunn angelegt.

GeschichteBearbeiten

Paterzell gehörte zur Riederschaft Forst der Klosterhofmark Wessobrunn. Im Jahr 1761 werden drei Viertelhöfe genannt, alle waren dem Kloster Wessobrunn grundbar. Die Hohe Gerichtsbarkeit lag beim Landgericht Landsberg.

Nach der Säkularisation wurde das Dorf im Zuge der Gemeindeedikte von 1818 Bestandteil der neugebildeten Gemeinde Forst im Landgericht Weilheim in Oberbayern.

Mit dieser wurde Paterzell im Zuge der Gebietsreform in Bayern am 1. Mai 1978 nach Wessobrunn eingemeindet.[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Paterzell

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 782.