Parker Posey

US-amerikanische Schauspielerin

Parker Christian Posey (* 8. November 1968 in Baltimore, Maryland) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Als Spitzname wurde ihr „Queen of the Indies“ zugeschrieben, da sie sich seit den 1990er-Jahren vor allem durch Rollen in Independentfilmen profilierte.[1]

Parker Posey (2007)

Leben und KarriereBearbeiten

Posey studierte Drama an der State University of New York zusammen mit den Schauspielerkolleginnen Sherry Stringfield[2] und Orlagh Cassidy.

Posey debütierte als Schauspielerin im Jahr 1991 in der Fernsehserie Jung und Leidenschaftlich – Wie das Leben so spielt, ihre erste Hauptrolle spielte sie im Film Crazy Party Girl (1995). Im Film E-Mail für Dich (1998) spielte sie neben Tom Hanks und Meg Ryan, im Film Scream 3 (2000) neben David Arquette und Courteney Cox, im Film Super süß und super sexy (2002) neben Cameron Diaz und Christina Applegate. Für ihre Rolle im Film A Mighty Wind (2003) gewann sie den Florida Film Critics Circle Award.

Posey spielte in über 30 Independentfilmen, weswegen sie von der Zeitschrift TIME als Königin der Independentfilme (Queen of the Indies)[3] bezeichnet wurde. Sie selbst veröffentlicht manchmal Beiträge in der literarischen Zeitschrift Open City.

PersönlichesBearbeiten

Ihren Vornamen erhielt Posey nach dem Fotomodell und der Schauspielerin Suzy Parker. Sie lebt in New York City.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Parker Posey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Extended Interview: A Visit With The Queen of The Indies | The Takeaway. Abgerufen am 21. April 2021 (englisch).
  2. Ring Around the Posey Smith, Chris, New York Magazine: 42 vom 6. Oktober 1997 (englisch)
  3. Queen of the Indies Time vom 17. Februar 1997, online, (englisch)