Hauptmenü öffnen

Nordheim (Donauwörth)

Stadtteil der Großen Kreisstadt Donauwörth

Nordheim ist ein ehemaliges Pfarrdorf, jetzt Kirchdorf, und Stadtteil von Donauwörth im Landkreis Donau-Ries (Bayern), etwa zwei Kilometer südlich vom Zentrum.

Nordheim
Große Kreisstadt Donauwörth
Wappen von Nordheim
Koordinaten: 48° 42′ 1″ N, 10° 47′ 57″ O
Höhe: 401 m
Einwohner: 890 (20. Dez. 2016)
Eingemeindung: 1. Juli 1971
Postleitzahl: 86609
Vorwahl: 0906

Am 1. Juli 1971 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde auf der rechten Seite der Donau im Zuge der Gebietsreform in Bayern in die Kreisstadt Donauwörth eingemeindet.[1] Am 1. Juli 1972 wurde Donauwörth mit seinen Stadtteilen dem Landkreis Donau-Ries, bis zum 1. Mai 1973 mit der Bezeichnung Landkreis Nördlingen-Donauwörth, zugeschlagen.

Am Ortsrand mündet die Schmutter in die Donau.

Kirche Maria Immaculata

Die katholische Filialkirche Maria Immaculata in Nordheim gehört zur Pfarrei Sankt Georg in Auchsesheim. Sie wurde erst am 18. Dezember 1965 geweiht.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 449.

WeblinksBearbeiten