Hauptmenü öffnen

Norbert Pewestorff

deutscher Politiker, MdA

Norbert Pewestorff (* 14. Juli 1952 in Rheinsberg) ist ein deutscher Ökonom und Landespolitiker (Die Linke). Er gehörte dem Abgeordnetenhaus von Berlin von 1990 bis 1999 und erneut von 2001 bis 2006 an.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Norbert Pewestorff studierte an der Humboldt-Universität in Ost-Berlin die Fachrichtung „Währungen, Banken, Börsen“ mit dem Abschluss Diplom. Anschließend war er im Außenhandel der DDR und in einer dortigen Metallhütte tätig.

PolitikBearbeiten

Pewestorff trat 1973 in die SED ein. Er errang nach der deutschen Wiedervereinigung für die PDS 1990, 1995 und für den Wahlkreis Treptow-Köpenick 6 im Jahr 2001 jeweils ein Direktmandat im Abgeordnetenhaus von Berlin. 1991 gab er seine Tätigkeit als inoffizieller Mitarbeiter bei der DDR-Staatssicherheit zu.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Werner Breunig, Andreas Herbst (Hrsg.): Biografisches Handbuch der Berliner Abgeordneten 1963–1995 und Stadtverordneten 1990/1991 (= Schriftenreihe des Landesarchivs Berlin. Band 19). Landesarchiv Berlin, Berlin 2016, ISBN 978-3-9803303-5-0, S. 288.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landtage – Dieser und jener. In: Der Spiegel. Nr. 25, 1991, S. 81 (online).