Hauptmenü öffnen

Nikolaos „Nikos“ Syllas (griechisch Νικόλαος „Νίκος“ Σύλλας; * 30. November 1914 in Kallimasia auf der Insel Chios; † 17. August 1986)[1] war ein griechischer Diskuswerfer, Teilnehmer bei Olympischen Spielen, mehrfacher griechischer Meister und mehrfacher Inhaber des Landesrekords.

Titel und PlatzierungenBearbeiten

  • Balkanspiele 1932 in Athen: Sieger mit 42,08 m (griechischer Rekord)
  • Griechische Meisterschaften 1934 (Πανελλήνιοι αγώνες): Sieger mit 44,13 m (griechischer Rekord)
  • Balkanspiele 1934 in Zagreb: Sieger mit 48,54 m (griechischer Rekord, 10. beste Weite in Europa und die 13. weltweit)
  • Olympische Spiele 1936 in Berlin: Sechster mit 47,75 m[2]
  • Im selben Jahr erreichte er in Stockholm 49,35 m
  • Achtmal Sieger bei den Balkanspielen von 1932 bis 1940 mit einer Unterbrechung[3]
  • 1937 und 1939 Sieger bei den British Athletics Championships[4]
  • 1939: Bei einem Wettkampf im September erreichte er mit 52,38 m seine persönliche Bestmarke. Alle 6 Würfe gingen über 50 Metern. Der damalige Weltrekord von Willy Schröder lag bei 53,10 m.

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Sterbedatum von Nikos Syllas el:17 Αυγούστου
  2. Offizieller Bericht der Olympischen Spiele von 1936, Ergebnis Seite 37, PDF
  3. Ergebnisse Balkanspiele [1]
  4. Ergebnisse British Athletics Championships [2]
  5. Offizieller Bericht der Olympischen Spiele von 1948, Ergebnis Seite 371, PDF
  6. Offizieller Bericht der Olympischen Spiele von 1952, Ergebnis Seite 321, PDF