Hauptmenü öffnen
KanadaKanada  Nick Spaling Eishockeyspieler
Nick Spaling
Geburtsdatum 19. September 1988
Geburtsort Palmerston, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 82 kg
Position Center
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2007, 2. Runde, 58. Position
Nashville Predators
Karrierestationen
2005–2008 Kitchener Rangers
2008–2010 Milwaukee Admirals
2010–2014 Nashville Predators
2014–2015 Pittsburgh Penguins
2015–2016 Toronto Maple Leafs
2016 San Jose Sharks
2016–2018 Genève-Servette HC

Nicholas „Nick“ Spaling (* 19. September 1988 in Palmerston, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 2005 und 2018 unter anderem 494 Spiele für die Nashville Predators, Pittsburgh Penguins, Toronto Maple Leafs und San Jose Sharks in der National Hockey League auf der Position des Centers bestritten hat. Seinen größten Karriereerfolg feierte Spaling im Trikot des Team Canada mit dem Gewinn des prestigeträchtigen Spengler Cups im Jahr 2016.

KarriereBearbeiten

Nick Spaling begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Kitchener Rangers, für die er von 2005 bis 2008 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League aktiv war. In der Saison 2007/08 gewann der Center mit seiner Mannschaft den J. Ross Robertson Cup, den Meistertitel der OHL. Zudem erhielt er in dieser Spielzeit die William Hanley Trophy als Most Sportsmanlike Player der Liga. Während seiner Juniorenzeit wurde er im NHL Entry Draft 2007 in der zweiten Runde als insgesamt 58. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt, für deren Farmteam Milwaukee Admirals aus der American Hockey League er von 2008 bis 2010 überwiegend spielte. In der Saison 2009/10 gab der Kanadier zudem sein Debüt in der National Hockey League für die Nashville Predators, wobei er in insgesamt 34 Spielen drei Tore vorbereitete.

 
Spaling im Trikot der San Jose Sharks

In der Saison 2010/11 konnte sich Spaling einen Stammplatz bei den Nashville Predators erarbeiten und stand in insgesamt 86 Spielen auf dem Eis. Dabei erzielte er je zehn Tore und zehn Vorlagen. Zudem lief er in weiteren vier Spielen für Nashvilles AHL-Farmteam Milwaukee Admirals auf und erzielte dabei je ein Tor und eine Vorlage.

Am 27. Juni 2014 gaben die Nashville Predators bekannt, dass Spaling zusammen mit Patric Hörnqvist im Austausch für James Neal an die Pittsburgh Penguins transferiert wird. Nach einem Jahr bei den Penguins wurde er gemeinsam mit Kasperi Kapanen, Scott Harrington sowie einem Erst- und einem Drittrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2016 an die Toronto Maple Leafs abgegeben. Im Gegenzug wechselten Phil Kessel, Tim Erixon, Tyler Biggs sowie ein Zweitrunden-Wahlrecht für den gleichen Draft nach Pittsburgh.

Im Februar 2016 wurde Spaling samt Roman Polák an die San Jose Sharks abgegeben, die im Gegenzug je ein Zweitrunden-Wahlrecht für die Entry Drafts 2017 und 2018 sowie Raffi Torres nach Toronto schickten.[1]

Nach der Saison 2015/16 wurde sein Vertrag in San Jose nicht verlängert, sodass sich Spaling im August 2016 dem Genève-Servette HC aus der Schweizer National League A anschloss. Dort unterzeichnete er einen Einjahresvertrag mit einem weiteren Jahr als Option.[2] Nachdem er diesen am Ende der Spielzeit 2017/18 erfüllt hatte, beendete der Kanadier im Alter von 29 Jahren seine aktive Karriere. Während seiner Zeit in der Schweiz hatte er im Jahr 2016 mit dem Team Canada den prestigeträchtigen Spengler Cup gewonnen.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Kitchener Rangers OHL 62 10 15 25 22 5 0 3 3 0
2006/07 Kitchener Rangers OHL 61 23 36 59 41 9 2 3 5 4
2007/08 Kitchener Rangers OHL 56 38 34 72 18 25 16 22 38 11
2008 Kitchener Rangers Memorial Cup 5 2 6 8 2
2008/09 Milwaukee Admirals AHL 79 12 23 35 28 11 0 3 3 8
2009/10 Milwaukee Admirals AHL 48 7 10 17 21
2009/10 Nashville Predators NHL 28 0 3 3 0 6 0 0 0 0
2010/11 Nashville Predators NHL 74 8 6 14 20 12 2 4 6 0
2011/12 Nashville Predators NHL 77 10 12 22 18 10 0 3 3 0
2012/13 Nashville Predators NHL 47 9 4 13 18
2013/14 Nashville Predators NHL 71 13 19 32 14
2014/15 Pittsburgh Penguins NHL 82 9 18 27 26 5 1 1 2 4
2015/16 Toronto Maple Leafs NHL 35 1 6 7 18
2015/16 San Jose Sharks NHL 23 2 4 6 6 24 0 1 1 6
2016/17 Genève-Servette HC NLA 41 14 24 38 14 4 2 2 4 0
2017/18 Genève-Servette HC NL 34 9 9 18 8 1 0 0 0 0
OHL gesamt 179 71 85 156 81 34 16 22 38 13
AHL gesamt 131 20 34 54 51 11 0 3 3 8
NHL gesamt 437 52 72 124 120 57 3 9 12 10
NL(A) gesamt 75 23 33 56 22 5 2 2 4 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nick Spaling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Maple Leafs complete trade with San Jose. mapleleafs.nhl.com, 22. Februar 2016, abgerufen am 22. Februar 2016 (englisch).
  2. Nick Spaling est le quatrième étranger. gshc.ch, 10. August 2016, abgerufen am 10. August 2016 (französisch).