Naval Postgraduate School

Universität in den Vereinigten Staaten

Die Naval Postgraduate School (NPS) ist eine akkreditierte[2] Universität in Trägerschaft der United States Navy in Monterey (Kalifornien). Sie dient der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung der Offiziere aller Teilstreitkräfte der Vereinigten Staaten und zugleich als Forschungseinrichtung. Neben dem Naval War College ist sie die zweite Bildungseinrichtung der US-Marine, an der Offiziere den Grad eines Master of Science/Art erwerben können. In ihren Aufgaben ist sie mit dem Air Force Institute of Technology der US-Luftstreitkräfte vergleichbar.

Naval Postgraduate School
– NPS –
Logo
Gründung 1909
Trägerschaft staatlich
Ort Monterey (Kalifornien)
Land Vereinigte Staaten von Amerika
Präsident Ann E. Rondeau, Vice Admiral USN a. D.[1]
Studierende ca. 2.600 (2018)
Mitarbeiter 1.000 (2018) [2]
davon Professoren 230
Jahresetat $ 414 Mio. (2018)
Website www.nps.edu
Hermann-Hall

GeschichteBearbeiten

Die Naval Postgraduate School wurde 1909 als School of Marine Engineering durch den Marineminister an der U.S. Naval Academy in Annapolis, Maryland gegründet. 1919 wurde sie in Naval Postgraduate School umbenannt.

Im Jahr 1945 erhielt sie, durch Beschluss des Kongresses, das Recht akademische Grade zu verleihen. Im Rahmen der Umstrukturierung des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten im Jahre 1947 wurde die Naval Postgraduate School eine eigenständige Organisationseinheit und darauf folgend 1952 nach Monterey (Kalifornien) verlegt.[3]

OrganisationBearbeiten

Wie in amerikanischen Universitäten üblich gliedert sich die Hochschule in Schulen und Departments:[4]

  • Graduate School of Defense Management
  • Graduate School of Business and Public Policy
  • Graduate School of Engineering and Applied Science
    • Applied Mathematics
    • Electrical and Computer Engineering
    • Physics
    • Systems Engineering
    • Space Systems
    • Mechanical and Aerospace Engineering
    • Meteorology
    • Oceanography
  • Graduate School of Operational and Information Science
    • Computer Sciences Department
    • Defense Analysis Department
    • Information Sciences Department
    • Operations Research Department
    • Cyber Academic Group
    • Data Science and Analytics Group
  • School of International Graduate Studies

Zudem gibt es folgende Forschungseinrichtungen:

  • Cebrowski Institute for Information Innovation and Superiority
  • MOVES-Institute (Modeling, Virtual Environments, and Simulation)
  • Wayne E. Meyer Institute of Systems Engineering

StudiumBearbeiten

Die Studentenschaft besteht aus Offizieren aller Teilstreitkräfte der Vereinigten Staaten. Der Anteil der Studenten ausländischer Streitkräfte beträgt ca. 20 %. Zudem wird in geringerer Anzahl zivilen Studenten aus Bundes- und Staatsbehörden das Studium ermöglicht. Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist der Grad eines Bachelors, Befürwortung durch die entsendende Dienststelle und Auswahl durch die NPS. Die NPS bietet grundsätzlich nur Studiengänge für den Erwerb eines Master of Science/Art oder Doctor of Philosophy/Engineering an.

Studiert wird in Quartalen, so dass es möglich ist, in ein bis zwei Jahren einen Master zu erwerben. Die Professoren sind großteils Zivilangestellte, welche einen Doktortitel in ihrem Fach besitzen, und nur zum geringen Teil Offiziere.

Persönlichkeiten (Auswahl)Bearbeiten

Professoren/DozentenBearbeiten

AbsolventenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Naval Postgraduate School – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leadership. In: www.nps.edu. Naval Postgraduate School, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  2. a b 2018/2019 Annual Report & Fact Book. In: www.nps.edu. Naval Postgraduate School, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  3. NPS History. In: library.nps.edu. Naval Postgraduate School, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  4. NPS History. In: www.nps.edu. Naval Postgraduate School, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).


Koordinaten: 36° 35′ 52,4″ N, 121° 52′ 23,9″ W