Hauptmenü öffnen

Naturschutzgebiet Wumm- und Twernsee

Naturschutzgebiet nördlich Rheinsberg, Brandenburg

Koordinaten: 53° 11′ 37,2″ N, 12° 47′ 47,8″ O

Karte: Mecklenburg-Vorpommern
marker
Naturschutzgebiet Wumm- und Twernsee

Das Naturschutzgebiet Wumm- und Twernsee ist ein 135 Hektar umfassendes Naturschutzgebiet in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Es befindet sich südlich von Mirow, südwestlich von Diemitz und wurde am 15. September 1966 ausgewiesen. Das Schutzgebiet umfasst den Großen Wummsee, den Twernsee sowie umgebende Waldgebiete. Der Schutzzweck besteht im Erhalt zweier nährstoffarmer Seen als Lebensraum gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Das Naturschutzgebiet dient als Vergleichsobjekt der Seenforschung am Stechlinsee. Der Gebietszustand wird als unbefriedigend eingeschätzt. Vor allem die intensive Erholungsnutzung, Trittschäden im Uferbereich sowie illegales Tauchen führen zu erheblichen Störungen der Tier- und Pflanzenwelt. Eine Einsichtnahme in die Schutzgebietsflächen ist auf ausgewiesenen Wanderwegen möglich.

LiteraturBearbeiten

  • Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Wumm- und Twernsee 282 in: Die Naturschutzgebiete in Mecklenburg-Vorpommern. Demmler-Verlag, Schwerin 2003, S. 592 f.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Großer Wummsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Twernsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BilderBearbeiten