Hauptmenü öffnen

Nationalliga B (Frauenfussball)

zweithöchste Spielklasse im Schweizer Frauenfussball
Nationalliga B
Abkürzung NLB
Verband Schweizerischer Fussballverband
Erstaustragung 1970
Hierarchie 2. Liga
Mannschaften 10 Teams
Meister SC Derendingen Solothurn
Website www.football.ch

Die Nationalliga B ist die zweithöchste Spielklasse im Schweizer Frauenfussball.

ModusBearbeiten

Bis zum Ende der Saison 2017/2018 bestand die Liga aus 12 Teams. Die zwei Besten kämpften mit den beiden Letzten der Nationalliga A um Auf- bzw. Abstieg, die zwei Letzten stiegen in die 1. Liga ab.

Seit der Saison 2018/2019 spielen die neu nur noch 10 Teams dreimal gegeneinander. Dasjenige Team, welches am Ende der Saison am meisten Punkte aufweist, steigt in die NLA auf. Die zwei Teams mit den wenigsten Punkten steigen in die 1. Liga ab.

Aktuelle EntwicklungBearbeiten

Durch die Verkleinerung der Liga von 12 auf 10 Mannschaften gab es in der Saison 2017/2018 4 statt 2 Absteiger. Die Vereine FC Aïre-le-Lignon, FC Amriswil, FC Kloten und FC Walperswil stiegen ab. Der Sieger der Meisterschaft, der Servette FC Chênois Féminin stieg in die höchste Liga auf. Zu den verbleibenden 7 Mannschaften kamen der Absteiger der höchsten Liga, der FC Aarau Frauen und die beiden Aufsteiger aus der 1. Liga, der FC Küssnacht a/R und FC Rapperswil-Jona.

Vereine in der Saison 2018/19Bearbeiten

FC Schlieren
Frauenteam Thun
Femina Kickers Worb
FC St. Gallen-Staad
FC Therwil
FC Zürich Frauen U-21
FC Aarau Frauen
SC Derendingen
FC Küssnacht a/R
FC Rapperswil-Jona
Spielorte

WeblinksBearbeiten