Hauptmenü öffnen

Nastassja Iwanowa

Weißrussische Mittel- und Langstreckenläuferin
Nastassja Iwanowa Leichtathletik
Voller Name Nastassja Mikalajeuna Iwanowa
Nation WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag 4. November 1982 (36 Jahre)
Geburtsort SchodsinaSowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Karriere
Status aktiv
letzte Änderung: 1. September 2018

Nastassja Mikalajeuna Iwanowa, geborene Starawojtawa (weißrussisch Настасся Мікалаеўна Іванова (Старавойтава); engl. Transkription Nastassia Ivanova (Staravoitava); * 4. November 1982 in Schodsina, Weißrussische SSR, Sowjetunion) ist eine weißrussische Mittel- und Langstreckenläuferin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Iwanowa errang bisher sieben weißrussische Meistertitel, darunter im Freien zwei über 10.000 m (2011, 2018), zwei über 5000 m (2006, 2017) und einen über 1500 m (2004) sowie in der Halle je einen über 3000 m (2012) und 1500 m (2002).

2012 trat Iwanowa bei den Olympischen Sommerspielen in London im Marathonlauf an, wobei sie sich bei einer Zieleinlaufzeit von 2:30:25 h auf dem 32. Platz positionieren konnte.[1] Bei den Sommerspielen 2016 ging sie im brasilianischen Rio de Janeiro in derselben Disziplin erneut an den Start, beendete den Lauf jedoch nicht.[2]

Ihren größten internationalen Erfolg konnte Iwanowa 2018 im Marathonlauf der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin verzeichnen, als sie mit 2:27:49 h den fünften Platz hinter ihrer Landsfrau Maryna Damanzewitsch belegte.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nastassia Staravoitava – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The XXX Olympic Games – Marathon women – Result. In: iaaf.org. IAAF, archiviert vom Original am 1. September 2018; abgerufen am 1. September 2018 (englisch).
  2. The XXXI Olympic Games – Marathon women – Result. In: iaaf.org. IAAF, archiviert vom Original am 1. September 2018; abgerufen am 1. September 2018 (englisch).
  3. European Athletics Championships 2018 – Marathon Women – Final – Results. (PDF, 185 KB) In: europeanchampionships.com. 12. August 2018, archiviert vom Original am 1. September 2018; abgerufen am 1. September 2018 (englisch).