Hauptmenü öffnen

Maryna Damanzewitsch

weißrussische Marathonläuferin
Maryna Damanzewitsch 2016, bei den Olympischen Spielen in Rio

Maryna Damanzewitsch (weißrussisch Марына Даманцэвіч, engl. Transkription Maryna Damantsevich; * 10. Februar 1984) ist eine weißrussische Marathonläuferin.

2010 gewann sie den Riga-Marathon und den Posen-Marathon. Im Jahr darauf wurde sie Dritte beim Krakau-Marathon, siegte beim Lódz-Marathon und beim Košice-Marathon[1] und wurde Fünfte beim Macau-Marathon.

2012 wurde sie Sechste beim Vienna City Marathon, 2014 und 2015 gewann sie den Osaka-Marathon, in letzterem mit Streckenrekord.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Maryna Damanzewitsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. IAAF: Kemboi and Damantsevich beat the heat in Kosice (Memento vom 4. Oktober 2011 im Internet Archive). 2. Oktober 2011