NGC 6940

offener Sternhaufen
Offener Sternhaufen
NGC 6940
SDSS-Aufnahme, Bildwinkel 28' × 28'
SDSS-Aufnahme, Bildwinkel 28' × 28'
AladinLite
Sternbild Fuchs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 20h 34m 26,7s [1]
Deklination +28° 16′ 58″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation III2m [2]
Helligkeit (visuell) 6,3 mag [2]
Winkel­ausdehnung 25,0' [2]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Entfernung [3] 2500 Lj
(770 pc)
Geschichte
Entdeckt von William Herschel
Entdeckungszeit 17. Juli 1784
Katalogbezeichnungen
 NGC 6940 • C 2032+281 • OCl 141 • Mel 232 • Cr 424 • Lund 961 • GC 4591 • H VII 8 •

NGC 6940 ist ein galaktischer offener Sternhaufen im Sternbild Vulpecula. In der Trumpler-Klassifikation wird er dem Typ III 2 m oder III 2 r zugeordnet: Es handelt sich also um einen abgegrenzten Haufen ohne erkennbare Konzentration, die Sterne sind etwa gleich verteilt (III); er weist eine mittlere Helligkeitsverteilung auf, die Sterne sind also nicht alle von ähnlicher Helligkeit, aber auch nicht sehr unterschiedlich hell (2); und er enthält eine mittlere oder große Anzahl von Sternen (m / r). NGC 6940 hat eine scheinbare Helligkeit von 6,3 mag und einen Winkeldurchmesser von rund einem halben Grad, was etwa dem scheinbaren Durchmesser des Vollmondes entspricht.

Entdeckt wurde das Objekt am 17. Juli 1784 von William Herschel[4].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 6940
  3. Webda
  4. Seligman