NGC 6912

Galaxie
Galaxie
NGC 6912
{{{Kartentext}}}
AladinLite
Sternbild Steinbock
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 26m 52,1s[1]
Deklination -18° 37′ 02″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)c / HII[1][2]
Helligkeit (visuell) 13,2 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 13,8 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,4' × 1,1'[2]
Positionswinkel 55°[2]
Flächen­helligkeit 13,5 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,023244 ± 0,000025[1]
Radial­geschwin­digkeit (6968 ± 7) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(315 ± 22) · 106 Lj
(96,7 ± 6,8) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Edward S. Holden
Entdeckungsdatum 14. August 1881
Katalogbezeichnungen
NGC 6912 • PGC 64700 • ESO 596-038 • MCG -03-52-008 • IRAS 20240-1846 • 2MASX J20265207-1837022 • SGC 202400-1846.9 •

NGC 6912 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Capricornus auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 315 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 130.000 Lj. Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien IC 1319 und IC 1321.

Die Typ-Ic-Supernova SN 2009dp wurde hier beobachtet.[3]

Das Objekt wurde am 14. August 1881 von Edward Singleton Holden entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 6912
  3. Simbad
  4. Seligman