NGC 6139

Kugelsternhaufen im Sternbild Skorpion
Kugelsternhaufen
NGC 6139
Hochaufgelöste Aufnahme des Kugelsternhaufens NGC 6139, erstellt mithilfe des Hubble-Weltraumteleskops
Hochaufgelöste Aufnahme des Kugelsternhaufens NGC 6139, erstellt mithilfe des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Skorpion
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 16h 27m 40,5s [1]
Deklination -38° 50′ 59″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse II [2]
Helligkeit (visuell) 9,1 mag [2]
Winkelausdehnung 8,2' [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße
Rotverschiebung 0,000022
Radialgeschwindigkeit 6,7 ± 6 km/s
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Entdeckungsdatum 13. Mai 1826
Katalogbezeichnungen
 C 1624-387 • GCl 43 • ESO 331-SC4 • Dun 536 • GC 4189 • Bennett 78, h 3628

NGC 6139 ist ein Kugelsternhaufen vom Typ II im Sternbild Skorpion auf der Ekliptik. Er hat eine Helligkeit von 9,20 mag und eine Winkelausdehnung von 8,2 Bogenminuten.

Entdeckt wurde das Objekt am 13. Mai 1826 von James Dunlop.[3][4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 6139
  3. Seligman
  4. SIMBAD Database