NGC 131

Galaxie
Galaxie
Daten von NGC 131
{{{Kartentext}}}
NGC 0131 DSS.jpg
AladinLite
Sternbild Bildhauer
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 29m 38,5s[1]
Deklination -33° 15′ 35″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)b: / sp[1][2]
Helligkeit (visuell) 13,0 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 13,8 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,8′ × 0,6′[2]
Positionswinkel 63°[2]
Flächen­helligkeit 12,9 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 0134-Gruppe
LGG 7[1][3]
Rotverschiebung 0,004703 ± 0,000057[1]
Radial­geschwin­digkeit 1410 ± 17 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(62 ± 5) · 106 Lj
(19,1 ± 1,4) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 25. September 1834
Katalogbezeichnungen
NGC 131 • PGC 1813 • ESO 350-21 • MCG -06-02-010 • IRAS 00271-3332 • 2MASX J00293851-3315349 • SGC 002710-3332.1 • GC 65 • h 2326 • GALEXASC J002938.50-331534.7 • LDCE 33 NED001

NGC 131 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ im SBb Sternbild Bildhauer am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 62 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 35.000 Lj.

Gemeinsam mit NGC 115, NGC 134, NGC 148, IC 1554, IC 1555 und PGC 2044 bildet sie die NGC 134-Gruppe.[3]

Das Objekt wurde am 25. September 1834 von dem britischen Astronomen John Herschel entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 131
  3. a b VizieR
  4. Seligman