Nördliche Regnitz

Nebenfluss der Saale

Die Nördliche Regnitz oder Untere Regnitz ist ein rechter und nordöstlicher Nebenfluss der „Sächsischen“ Saale im Landkreis Hof und in der kreisfreien Stadt Hof in Oberfranken.

Nördliche Regnitz
Die Nördliche Regnitz kurz vor ihrer Mündung in die Saale

Die Nördliche Regnitz kurz vor ihrer Mündung in die Saale

Daten
Gewässerkennzahl DE: 56152
Lage Bayern
Flusssystem Elbe
Abfluss über Saale → Elbe → Nordsee
Ursprung Zusammenfluss von Aubach und Litschenbach nordöstlich von Feilitzsch an der A 72
50° 22′ 38″ N, 11° 56′ 58″ O
Quellhöhe ca. 503 m ü. NHN[1]
Mündung nach Hof-Unterkotzau von rechts und Nordosten in die SaaleKoordinaten: 50° 20′ 24″ N, 11° 53′ 38″ O
50° 20′ 24″ N, 11° 53′ 38″ O
Mündungshöhe ca. 466 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 37 m
Sohlgefälle ca. 4,8 ‰
Länge 7,7 km[2]
Einzugsgebiet 41,78 km²[2]
Mittelstädte Hof (Saale)
Gemeinden Feilitzsch

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Die Nördliche Regnitz hat zwei Quellbäche. Der linke und nördliche entspringt auf ca. 571 m ü. NHN zwischen Münchenreuth und Gutenfürst (Gem. Weischlitz) (50° 25′ 1″ N, 11° 56′ 29″ O) und heißt auf seinem Oberlauf Heubach, ab einem Weiher nahe dem Weiler Föhrig (Gem. Trogen) dann Litschenbach. Der rechte und nordnordwestliche ist der Aubach, der seine Quelle ca. 577 m ü. NHN nordnordöstlich des Feilitzscher Gemeindeteils Unterhartmannsreuth hat (50° 24′ 1″ N, 11° 55′ 24″ O).

Beide Oberläufe fließen unmittelbar nach ihrer Unterquerung der Autobahn A 72 zusammen, knapp westlich vom Autobahndreieck Hochfranken. Die Regnitz selbst läuft dann in südwestlicher Richtung durch Feilitzsch, wechselt über die Grenze ins kreisfreie Hof und erreicht im Stadtteil Unterkotzau auf ca. 466 m ü. NHN die Saale. Die Gesamtlänge der Regnitz einschließlich des Litschenbachs beträgt etwa 10 km.

ZuflüsseBearbeiten

Vom Ursprung zur Mündung. Auswahl.

  • Heubach/Litschenbach, linker Oberlauf von Norden
  • Aubach, rechter Oberlauf von Nordnordwesten
  • Langenlohbach, von links und Nordosten bei Feilitzsch
  • Rohrbach, von rechts und Norden nahe Unterkotzau

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)
  2. a b Gesamttabelle des Gewässerverzeichnisses Bayern des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (XLS, 10,3 MB)