Hauptmenü öffnen

Mystery Train ist ein im Jahr 1989 in den USA gedrehter Film von Jim Jarmusch.

Filmdaten
OriginaltitelMystery Train
ProduktionslandUSA, Japan
OriginalspracheEnglisch, Japanisch
Erscheinungsjahr1989
Länge113 Minuten
Stab
RegieJim Jarmusch
DrehbuchJim Jarmusch
ProduktionJim Stark
MusikJohn Lurie
KameraRobby Müller
SchnittMelody London
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Verschiedene Menschen verbringen eine Nacht im Hotel Arcade in Memphis, der Heimatstadt von Elvis. In drei Episoden erfährt man, wie die japanischen Touristen Jun und Mitsuko über Rock'n'Roll diskutieren (Episode „Far from Yokohama“), wie die permanent plaudernde Dee Dee, die sich eben gerade von ihrem Freund Johnny getrennt hat, mit der Italienerin Luisa, die ihren verstorbenen Mann nach Italien zurückbringen will, das Zimmer teilt (Episode „A Ghost“), und schließlich, wie Johnny mit Will und seinem vermeintlichen Schwager Charlie deprimiert die Nacht totschlägt, bis er sich selbst versucht umzubringen. Als Charlie Johnny in einem Gerangel davon abhalten möchte, bekommt Charlie versehentlich selbst einen Schuss ins Bein. (Episode „Lost in Space“).

KritikenBearbeiten

  • Lexikon des internationalen Films: „Ein faszinierender Film über Zufälle, Banalität und Unwägbarkeiten des Lebens, der bei aller Melancholie heitere und witzige Töne anschlägt.“[1]

TriviaBearbeiten

  • Die Protagonisten sämtlicher Episoden hören irgendwann eine Radiosendung, in der das Lied „Blue Moon“ in der Version von Elvis gespielt wird. Die Stimme des Radiomoderators gehört Tom Waits, der drei Jahre zuvor in Jarmuschs Film Down by Law einen ebensolchen gespielt hatte.

AuszeichnungenBearbeiten

Mystery Train hatte 1989 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes Premiere und erhielt dort den Sonderpreis für eine besonders hochwertige künstlerische Leistung.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mystery Train. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 23. Juli 2017.