Moçâmedes

Stadt in Angola
(Weitergeleitet von Mossamedes)

Moçâmedes ist eine Stadt im südwestlichen Angola am Atlantik gut 200 Kilometer nördlich der Grenze zu Namibia mit rund 282.000 Einwohnern. Zwischen 1985 und 2016 hieß sie Namibe. Moçâmedes ist Hauptstadt der Provinz Namibe. Sehenswert in der wüstenhaften Gegend sind die Welwitschien.

Moçâmedes
Moçâmedes (Angola)
Moçâmedes
Moçâmedes
Koordinaten 15° 9′ S, 12° 12′ OKoordinaten: 15° 9′ S, 12° 12′ O
Basisdaten
Staat Angola

Provinz

Namibe
Município Moçâmedes
Comuna Moçâmedes
Fläche 8016 km²
Einwohner 282.000 (2014)
Dichte 35,2 Ew./km²
Gründung 1840
Politik
Bürgermeister João Guerra de Freitas[1]
Strandpromenade "Praia das Miragens" in Moçâmedes

GeschichteBearbeiten

Eine Vielzahl Felsmalereien und andere Funde belegen eine vorgeschichtliche Besiedlung.[2]

Am 31. August 1841 errichteten die portugiesischen Kolonialherren an der Bucht ein Fort und gründeten eine Siedlung. Im Jahr 1849 erreichte Bernardino Freire de Figueiredo Abreu e Castro aus der portugiesischen Region Trás-os-Montes mit einer Gruppe von 166 portugiesischen Siedlern aus dem brasilianischen Pernambuco den Ort. Ab 1850 kamen weitere Siedler von der Algarve und Buren aus Südafrika hinzu. Nach diesem Bevölkerungszuwachs wurde er 1851 zur Stadt erhoben. Der Bau der Namibebahn von 1905 bis 1923 brachte der Stadt einen wirtschaftlichen Aufschwung. Im Jahr 1957 wurde der Handelshafen Porto do Namibe und 1968 der Industriehafen Sacomar eröffnet, von dem das Eisenerz einst aus Cassinga verschifft wurde. Die Stadt prosperierte bis zum Anfang der 1980er Jahre, als die Eisenerzbergwerke und der Hafen geschlossen wurden. Die Stadt wurde von dem Bürgerkrieg nach der Unabhängigkeit Angolas kaum betroffen; der schachbrettartig gestaltete Stadtkern wurde relativ gut erhalten.[3][4]

Bis 1985 trug sie den portugiesischen Ortsnamen Moçâmedes (auch Mossamedes geschrieben), danach wurde sie zu Namibe umbenannt. Seit 2016 heißt sie wieder Moçâmedes.[5] Sie wurde nach dem portugiesischen Gouverneur von Angola (1784–1790), José de Almeida Vasconcelos de Oliveira Soveral de Carvalho Baron von Mossâmedes benannt. Er unternahm bereits im Jahr 1786, allerdings vergeblich, den Versuch, für die Besiedlung dieses Ortes Siedler aus Portugal zu rekrutieren.[6][7]

 
Sitz der Provinzregierung von Namibe

VerwaltungBearbeiten

Moçâmedes ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Município) in der Provinz Namibe, deren Hauptstadt Moçâmedes zudem ist.

Der Kreis setzt sich aus drei Gemeinden (Comunas) zusammen:

 
Der Hafen von Namibe (2009)

VerkehrBearbeiten

Moçâmedes ist nach Luanda und Lobito die drittgrößte Hafenstadt des Landes.

Moçâmedes ist Ausgangspunkt der Namibebahn.

Der 1978 eingeweihte Flughafen wurde nach umfassenden Umbau im September 2013 neu eröffnet und in Aeroporto Internacional Welwitschia Mirabilis umbenannt. Er verfügt nun über eine Landebahn von 2500 Meter.[8][9]

WirtschaftBearbeiten

Die Hauptwirtschaftszweige sind die Fischerei, landwirtschaftliche Produkte (Getreide, Knollen, Obst und Gemüse), das Metall- und Holzgewerbe sowie Dienstleistungen.[10][11]

Moçamedes ist der drittgrößte Hafen Angolas, gemessen am Umschlagsvolumen, er verfügte bisher jedoch über keine Kaianlagen für Containerschiffe. Im Januar 2019 wurde mit Toyota Tsusho der Vertrag zum Bau eines Containerterminals unterzeichnet.[12]

KlimaBearbeiten

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Moçâmedes
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,0 28,0 28,9 27,9 25,8 22,4 20,6 20,9 22,4 23,6 25,6 25,9 Ø 24,9
Min. Temperatur (°C) 19,1 19,8 20,7 18,7 14,7 12,8 13,0 13,8 14,9 15,9 17,1 17,7 Ø 16,5
Niederschlag (mm) 7,2 10,0 17,1 9,7 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 1,1 2,1 2,9 Σ 50,1
Sonnenstunden (h/d) 6,8 7,4 7,5 7,7 7,0 4,7 3,4 3,6 4,3 5,0 7,1 7,1 Ø 6
Regentage (d) 1 1 2 1 0 0 0 0 0 0 1 1 Σ 7
Luftfeuchtigkeit (%) 80 79 78 79 82 84 84 85 84 83 80 79 Ø 81,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,0
19,1
28,0
19,8
28,9
20,7
27,9
18,7
25,8
14,7
22,4
12,8
20,6
13,0
20,9
13,8
22,4
14,9
23,6
15,9
25,6
17,1
25,9
17,7
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
7,2
10,0
17,1
9,7
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
1,1
2,1
2,9
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Moçâmedes in der LiteraturBearbeiten

In Edgar Wallace’ Kriminalroman „Die drei Gerechten“, angesiedelt in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, baut die in London und Gloucester spielende Handlung auf einem wenige Jahre zurückliegenden, zufälligen Goldfund in der Nähe des damaligen Moçâmedes auf, zu dessen Ausbeutung eine Konzession des portugiesischen Kolonialministeriums notwendig ist.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Moçâmedes – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel vom 20. März 2014 über den Aufruf des Bürgermeisters, den Müll im Kreis zu reduzieren, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 10. Mai 2014
  2. Artikel vom 17. April 2014 über die Vielzahl der Felsmalereien, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 10. Mai 2014
  3. Moçâmedes – Historical Background and Urbanism hpip.org, abgerufen am 6. Mai 2019.
  4. Porto do Namibe será pólo logístico do sul de Angola angop.ao, 23. Oktober 2018, abgerufen am 8. Mai 2019.
  5. Manuel de Sousa: Capital do Namibe volta a ser Moçâmedes | Sociedade | Jornal de Angola - Online. (sapo.ao [abgerufen am 3. Juni 2018]).
  6. Capital do Namibe volta a ser Moçâmedes jornaldeangola.sapo.ao, 4. August 2016, abgerufen am 2. Mai 2019.
  7. O Barão de Mossâmedes e a origem do toponímio Mossâmedes 26. Juli 2013, abgerufen am 3. Mai 2019.
  8. Aeroporto do Namibe (Angola) com nova pista de 2.500 metros newsavia.com, 9. Februar 2014, abgerufen am 2. Mai 2019.
  9. Artikel vom 6. September 2013 zum neuen Flughafen von Namibe, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 10. Mai 2014
  10. Namibe expõe potencialidades da província nas Festas do Mar angop.ao, 11. März 2019, abgerufen am 2. Mai 2019.
  11. Namibe: Moçamedes produz mais de 18 mil toneladas de produtos diversos angop.ao, 22. November 2016, abgerufen am 2. Mai 2019.
  12. Toyota Tsusho to sign Comprehensive Ports Development Contract in Southern Angola toyota-tsusho.com, 11. Januar 2019. abgerufen am 5. Mai 2019.