Mohammed Karim Lamrani

marokkanischer Politiker, Premierminister von Marokko
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Mohammed Karim Lamrani (arabisch محمد كريم العمراني, DMG Muḥammad Karīm al-ʿAmrānī; * 1. Mai 1919 in Fès; † 20. September 2018[1] in Casablanca[2]) war Premierminister von Marokko.

Lamrani wurde als Geschäftsmann in Marokko wohlhabend und fungierte als Wirtschaftsberater der marokkanischen Regierung.

Lamrani war vom 6. August 1971 bis zum 2. November 1972 Premierminister von Marokko. Eine zweite Amtszeit hatte er vom 30. November 1983 bis zum 30. September 1986. Eine dritte Amtszeit folgte am 11. August 1992 bis zum 25. Mai 1994. Lamrani war parteipolitisch unabhängig, da er kein Mitglied einer Partei war.

Beginnend 1967 war Karim Lamrani auch über mehr als 25 Jahre Generaldirektor des staatlichen Phosphatkonzerns Office Chérifien des Phosphates.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://lematin.ma/express/2018/mohamed-karim-lamrani-n-plus/301073.html
  2. https://www.moroccoworldnews.com/2018/09/253893/prince-moulay-rachid-attends-mohammed-karim-lamranis-funeral/