Hauptmenü öffnen

Milan Fukal

tschechischer Fußballspieler

Milan Fukal (* 16. Mai 1975 in Jablonec nad Nisou) ist ein tschechischer Fußballspieler. Seit 2013 steht er beim österreichischen Fünftligisten SV Esternberg unter Vertrag.

Milan Fukal
Milan Fukal 2014.JPG
Milan Fukal (2014)
Personalia
Geburtstag 16. Mai 1975
Geburtsort JablonecTschechoslowakei
Größe 188 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1981–1988 Sokol Kokonín
1988–1993 FK Jablonec
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1994 VTJ Karlovy Vary
1994 EMĚ Mělník 12 (0)
1995 FK Český Brod 17 (1)
1995 Pelikán Děčín 16 (4)
1996 Bohemians Prag 14 (4)
1996–1999 FK Jablonec 76 (9)
1999–2000 Sparta Prag 31 (7)
2000–2004 Hamburger SV 67 (8)
2004–2006 Borussia Mönchengladbach 42 (1)
2006–2008 FK Jablonec 97 43 (3)
2008–2011 Kapfenberger SV 87 (5)
2011–2013 FC Hradec Králové 47 (1)
2013– SV Esternberg 76 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1996–1997 Tschechien U-21 7 (0)
1997–2003 Tschechien 19 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 13. Juni 2016

2 Stand: 18. Juli 2011

VereinskarriereBearbeiten

Fukal begann mit dem Fußballspielen 1981 bei Sokol Kokonín, mit 13 Jahren wechselte er zum FK Jablonec. 1993/94 absolvierte er seinen Wehrdienst bei VTJ Karlovy Vary. Anschließend spielte er innerhalb zwei Jahren für EMĚ Mělník, FK Český Brod, Pelikán Děčín und Bohemians Prag. Zur Saison 1996/97 kehrte der Innenverteidiger zum FK Jablonec zurück und spielte sich schnell in Stammformation.

1999 wechselte er zu Sparta Prag und wurde fester Bestandteil der Tschechischen Nationalmannschaft, mit der er an der Europameisterschaft 2000 teilnahm. Nach der Europameisterschaft ging er in die Fußball-Bundesliga zum Hamburger SV. 2004 folgte der Wechsel zu Borussia Mönchengladbach.

Insgesamt absolvierte Fukal 109 Bundesligaspiele und erzielte dabei neun Tore.

2006 kehrte Fukal zum FK Jablonec zurück. Im Juli 2008 wechselte er wieder ins Ausland und ging zum österreichischen Bundesligisten Kapfenberger SV.[1][2] Nach drei Jahren beim Kapfenberger SV kehrt Milan Fukal zur Saison 2011/12 in seine Heimat zurück, er unterschrieb einen Einjahresvertrag beim tschechischen Erstligisten FC Hradec Králové. Nach zwei Jahren bei FC Hradec Králové wechselte Fukal zur Saison 2013/14 in die 5. österreichische Liga zu SV Esternberg.

NationalmannschaftBearbeiten

Fukal debütierte am 21. Dezember 1997 beim 1:0 gegen Uruguay in der Tschechischen Nationalelf.

Vor allem zwischen 2000 und 2002 führte kein Weg an dem Abwehrspieler vorbei, er machte 15 seiner insgesamt 19 Länderspiele. Sein bisher letztes Länderspiel machte Fukal am 30. April 2003 beim 4:0 gegen die Türkei.

Am 20. November 2002 beim 3:3 in Teplice gegen Schweden fungierte Fukal nach dem Ausscheiden von Pavel Nedvěd in der 68. Spielminute als Kapitän.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weiterer Neuzugang beim SV Kapfenberg@1@2Vorlage:Toter Link/www.ksv-fussball.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Meldung auf der Website des Kapfenberger SV vom 3. Juli 2008, zuletzt abgerufen am 3. Juli 2008
  2. Fotbalový obránce Fukal odchází do Rakouska fotbal.idnes.cz vom 2. Juli 2008, zuletzt abgerufen am 2. Juli 2008, tschechisch