Michael Rossié

deutscher Sachbuchautor, Redner und Sprechcoach

Michael Rossié (* 1958 in Köln) ist ein deutscher Schauspieler, Sprechercoach, Sachbuchautor und Redner, der sich auf den Bereich Medien- und Sprechertraining konzentriert.[1]

Michael Rossié

LebenBearbeiten

Rossié wuchs am Niederrhein auf, besuchte nach dem Abitur die Schauspielschule Ruth v. Zerboni und arbeitete anschließend 3 Jahre als Geschäftsführer und Technischer Leiter des Teamtheaters in München.[2] Danach war er als Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur tätig, u. a. bei Tourneetheatern wie den Theatergastspielen Kempf.[3] Als TV-Schauspieler war er bei Ein Scheusal zum Verlieben oder Der Bestseller mit Ottfried Fischer zu sehen,[4] als Drehbuchautor schrieb er u. a. Folgen für Der Bergdoktor oder Für alle Fälle Stefanie.[5]

Heute schult er vor allem Redner aus Politik und Wirtschaft sowie Schauspieler und ist selbst Redner zu seinen Themen.[6] Zu seinen Schülern gehörten z. B. die Fernsehmoderatorinnen Andrea Kaiser[7] und Alexandra Polzin[8], die Schauspieler Branco Vukovic und Agnes Zimmermann[9], der Journalist Stefan Gödde[10] oder der Zauberkünstler Thorsten Havener[11].

Sein Buch Schwierige Gespräche – live wurde 2006 "Buch der Woche" beim Hamburger Abendblatt.[12] Für das Magazin Stern analysierte er von 2006 bis 2009 insgesamt 16 mal Moderatoren und ihre neuen Sendungen.[13]

Er referiert auch in englischer Sprache, so bei TEDx.[14]

Werke (Auswahl)Bearbeiten

  • Schwierige Gespräche mit Kollegen und Chefs. Haufe Verlag, Berlin 2005, ISBN 978-3-448-06884-9.
  • Schwierige Gespräche (Audiobook). Haufe Verlag, Berlin 2006, ISBN 978-3-448-07301-0.
  • Ruhe Bitte! Wir proben!: Kleines Handbuch für Regieassistenten. Alexander Verlag, Berlin 2010, ISBN 978-3-89581-219-4.
  • mit Elisabeth Ramelsberger: Medientraining kompakt: 150 konkrete Tipps für den Umgang mit Journalisten von Presse, Nachrichtenagenturen, Hörfunk und Fernsehen. Gabal Verlag, Offenbach 2011, ISBN 978-3-86936-243-4.
  • Frei sprechen: in Radio, Fernsehen und vor Publikum Ein Training für Moderatoren und Redner (Journalistische Praxis). 6. Auflage. Springer VS Verlag (zuvor: Econ Verlag), Wiesbaden 2013, ISBN 978-3-658-01754-5.
  • Sprechertraining: Texte präsentieren in Radio, Fernsehen und vor Publikum (Journalistische Praxis). 8. Auflage. Springer VS Verlag (zuvor: List und Econ Verlag), Wiesbaden 2013, ISBN 978-3-658-01890-0.
  • mit Christine Scharlau: Gesprächstechniken. 2. Auflage. Haufe Gruppe, Freiburg, Br. 2014, ISBN 978-3-648-05237-2.
  • Wie fange ich meine Rede an? 100 Ideen für 1000 eigene Anfänge. C.H.Beck Verlag, München 2016, ISBN 978-3-406-69944-3.
  • Jetzt wird nicht lange diskutiert!: Besser, schneller und effizienter in Gruppengesprächen. C.H.Beck Verlag, München 2018, ISBN 978-3-406-69944-3.
  • Pointen richtig gesetzt. So werden Sie witzig. C.H.Beck Verlag, München 2019, ISBN 978-3-406-73365-9.
  • Am Rosenmontag stirbt man nicht. Niederrheinkrimis. Kater-Literaturverlag, Viersen 2019, ISBN 978-3-944514-19-2.

Einzelbeiträge (Auswahl)Bearbeiten

  • Frei sprechen. In: Fernsehjournalismus, Hrsg. Gerhard Schult, Axel Buchholz, Econ Verlag, Berlin 2006
  • Den eigenen Beitrag lesen. In: Fernsehjournalismus, Hrsg. Gerhard Schult, Axel Buchholz, Econ Verlag, Berlin 2006
  • Tod durch Powerpoint. In: Erfolg-Reich-Sein in der Zukunft, 2010
  • Moderieren im Fernsehen. In: Leitfaden für lokale Fernsehmacher, Hrsg. Bayrische Landeszentrale für neue Medien (BLM), Nomos Verlag, Baden-Baden 2011
  • Und Auftritt!. In: Die Bildungslücke, Hrsg. Thilo Baum und Martin Laschkolnig, Börsenmedien AG, Kulmbach 2012
  • Frei sprechen. In: Radiojournalismus, Hrsg. Axel Buchholz, Springer Fachmedien, Wiesbaden 2015

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Referent Michael Rossié. In: sprecherhaus.de. Abgerufen am 19. April 2015.
  2. Angaben Teamtheater. In: kempf-theater.de. Abgerufen am 16. August 2015.
  3. "Schmetterlinge sind frei" mit Hardy Krüger jr. In: kempf-theater.de. Abgerufen am 16. August 2015.
  4. Supersingle. In: tracktvlinks.com. Abgerufen am 16. August 2015.
  5. Archiv Novafilm. (Nicht mehr online verfügbar.) In: novafilm.de. Ehemals im Original; abgerufen am 16. August 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.novafilm.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Franziska Brüning: Wer aufbläht, lügt. Sprech-Lern-Seminar. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, abgerufen am 19. April 2015.
  7. Website Andrea Kaiser. Abgerufen am 16. August 2015.
  8. Biografieauf Website Alexandra Polzin. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 22. Dezember 2015; abgerufen am 16. August 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alexandrapolzin.de
  9. Website Agnes Zimmermann. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 22. Dezember 2015; abgerufen am 16. August 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agneszimmermann.de
  10. Website Stefan Gödde. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 24. Februar 2015; abgerufen am 16. August 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stefangoedde.de
  11. Ohne Worte: Was andere über dich denken (Buchvorschau). Abgerufen am 16. August 2015.
  12. Karin Lubowski: Buch der Woche. Schwierige Gespräche - live. In: abendblatt.de. 7. Juni 2006, abgerufen am 19. April 2015.
  13. Michael Rossié auf stern.de
  14. TEDx Talks: Speaking freely is not a science but not a problem | Michael Rossié. Abgerufen am 27. Dezember 2018.