Hauptmenü öffnen

Mica Levi

britische Musikerin und Komponistin

Mica Levi (* Februar 1987 in Surrey, Vereinigtes Königreich), auch bekannt unter ihrem Pseudonym Micachu, ist eine britische Musikerin und Komponistin.

LebenBearbeiten

Levi wurde in Surrey als Tochter von zwei Musikern geboren und interessierte sich schon im Kindesalter für Musik. Als junge Erwachsene begann sie in London als DJ unter dem Künstlernamen Micachu zu arbeiten und veröffentlichte das Mixtape Filthy Friends, welches sich in der dortigen Club-Szene schnell großer Beliebtheit erfreute.[1]

Levi ist Gründerin der Band Micachu and the Shapes (heute Good Sad Happy Bad), mit welcher sie auch mehrere Alben veröffentlichte. Seit 2013 arbeitet sie auch als Filmmusikkomponistin und war beispielsweise für den Soundtrack zum Film Jackie: Die First Lady (2016) für einen Oscar in der Kategorie Beste Filmmusik nominiert. Bei der Verleihung des Europäischen Filmpreis 2014 gewann sie für ihre Arbeit an Under the Skin die Auszeichnung in der Kategorie Beste Filmmusik.

2017 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[2]

DiskografieBearbeiten

  • 2009: Jewellery
  • 2012: Never
  • 2015: Good Sad Happy Bad
  • 2016: Remain Calm

FilmografieBearbeiten

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

World Soundtrack Award

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Micachu and the Shapes review – renaissance woman goes back to basics (englisch) auf theguardian.com, abgerufen am 27. Februar 2017.
  2. „Class of 2017“. Zugegriffen 30. Juni 2017. http://www.app.oscars.org/class2017/.
  3. Rebecca Rubin: 'La La Land', 'Stranger Things' Among 2017 World Soundtrack Award Nominees In: Variety, 21. August 2017.