Mette Vestergaard

dänische Handballspielerin und -trainerin

Mette Vestergaard Brandt (* 27. November 1975 in Tåstrup; geborene Mette Vestergaard Larsen) ist eine ehemalige dänische Handballspielerin.

Mette Vestergaard
Spielerinformationen
Voller Name Mette Vestergaard Brandt
Spitzname „Mus[1]
Geburtstag 27. November 1975
Geburtsort Tåstrup, Dänemark
Staatsbürgerschaft Dänin dänisch
Körpergröße 1,72 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
00000000 Danemark Rødovre
0000–2002 Danemark FIF
2002–2006 Danemark FCK Håndbold
2006–2013 Danemark Lyngby HK
Nationalmannschaft
Debüt am 23. Februar 1995[2]
gegen Schweden Schweden[3]
  Spiele (Tore)
Danemark Dänemark 181 (519)[4]
Stationen als Trainer
von – bis Station
2014–2017 Danemark HIK Håndbold (Jugend)

Stand: 26. September 2019

KarriereBearbeiten

Vestergaard spielte anfangs bei Rødovre und spielte später mit FIF in der höchsten dänischen Spielklasse.[5] Ab 2002 lief Vestergaard für FCK Håndbold auf, der die Liga-Lizenz von FIF übernommen hatte.[6] 2006 beendete die Rückraumspielerin ihre Profikarriere und war anschließend im Amateurbereich von Lyngby HK aktiv. Ab dem Jahr 2009 lief die Linkshänderin für die 1. Damenmannschaft von Lyngby auf, die in der zweithöchsten dänischen Spielklasse antraten.[7] Ab 2011 war sie zusätzlich als Assistenttrainerin in Lyngby tätig.[8] Nach der Saison 2012/13 verließ Vestergaard den Verein und beendete ihre Karriere.[9]

Vestergaard gehörte ab 1995 dem Kader der dänischen Nationalmannschaft an. Mit Dänemark gewann sie 2000 und 2004 die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen sowie die Europameisterschaft 1996 und 2002.[10][11]

Zwischen 2014 und 2017 trainierte Vestergaard eine Jugendmannschaft bei HIK Håndbold.[12][13] Seit 2015 ist sie als Teammanagerin der dänischen Frauen-Nationalmannschaft tätig.[4]

ErfolgeBearbeiten

  • Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2000, 2004
  • Europameister 1996, 2002
  • Vize-Europameister 1998

AuszeichnungenBearbeiten

  • Allstar-Team 2001 (WM)[1]
  • Torschützenkönigin der Damehåndboldligaen 2000/01[5]

PrivatesBearbeiten

Mette Vestergaard ist seit 2005 mit dem Dänen Lars Brandt verheiratet.[14]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b www.b.dk: Mette Vestergaard bedste back, abgerufen am 6. Juli 2013
  2. www.dillesport.dk: Det danske hold til EM i håndbold for kvinder 1996 (Memento vom 14. Dezember 2013 im Internet Archive), abgerufen am 6. Juli 2013
  3. www.haslund.info: Mette Vestergaard, abgerufen am 24. Dezember 2017
  4. a b www.dhf.dk: Mette Vestergaard i ny landsholdsrolle (Memento vom 9. Juli 2016 im Internet Archive), abgerufen am 9. September 2015
  5. a b Mette Vestergaard Larsen (Memento vom 22. Juni 2011 im Internet Archive)
  6. politiken.dk: Dæmpede FCK-forventninger, abgerufen am 6. Juli 2013
  7. lyngby-taarbaek.lokalavisen.dk: Mette Vestergaard tager en sæson mere (Memento vom 10. Januar 2016 im Internet Archive), abgerufen am 6. Juli 2013
  8. lyngby-taarbaek.lokalavisen.dk: Mette Vestergaard fortsætter i Lyngby (Memento vom 2. Februar 2016 im Internet Archive), abgerufen am 6. Juli 2013
  9. lokalavisen.dk: Seks nye til Lyngby Håndbold Klub Lyngby går styrket ind til den kommende sæson i 1. division (Memento vom 14. Dezember 2013 im Internet Archive), abgerufen am 9. Oktober 2013
  10. www.bt.dk: Vestergaard viser vejen, abgerufen am 6. Juli 2013
  11. dhb.de: Europameisterschaft Frauen, abgerufen am 4. Oktober 2017
  12. haandbold.hik.dk: Mette Vestergaard ny U8 træner, abgerufen am 12. September 2014
  13. ubold.dk: HIK's trænere i sæsonen 2016/2017 er på plads (Memento vom 5. Oktober 2017 im Internet Archive), abgerufen am 4. Oktober 2017
  14. Mus med kænguruer i pungen (Memento vom 11. Mai 2012 im Internet Archive)