Hauptmenü öffnen

Matthias Schrör (* 10. August 1979 in Mülheim an der Ruhr) ist ein deutscher Historiker mit dem Schwerpunkt Mittelalterliche Geschichte.

Matthias Schrör studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zeitweise wurde er dabei vom bischöflichen Cusanuswerk gefördert. Im Jahre 2007/08 wurde er in Düsseldorf bei Johannes Laudage mit einer Arbeit zur mittelalterlichen Papstgeschichte promoviert. 2006 veröffentlichte Schrör gemeinsam mit Johannes Laudage ein Buch mit zentralen Quellen zum Investiturstreit in einer lateinisch-deutschen Ausgabe. Nach dem Tod von Johannes Laudage besorgte er gemeinsam mit Lars Hageneier die postume Herausgabe der Biographie Friedrich Barbarossas. Nach einem Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum unterrichtete Schrör von 2007 bis 2015 mittelalterliche Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zudem war er von 2007 bis 2012 Mitglied des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Netzwerks „Zentrum und Peripherie? Das universale Papsttum und die europäischen Regionen im Hochmittelalter“ unter der Leitung von Harald Müller und Jochen Johrendt.[1] Seit 2017 ist Schrör Direktor der Emilie und Hans Stratmans-Stiftung in Geldern.

Der Forschungsschwerpunkt Schrörs liegt auf der Kirchen- und Papstgeschichte des Mittelalters sowie in der Geschichte der Salier- und Stauferzeit.

SchriftenBearbeiten

Monographien

Herausgeberschaften

  • mit Johannes Laudage: Der Investiturstreit. Quellen und Materialien, 2. völlig überarbeitete und stark erweiterte Auflage. Böhlau, Köln u. a. 2006, ISBN 3-412-28205-7.
  • mit Lars Hageneier: Johannes Laudage, Friedrich Barbarossa. Eine Biographie. Pustet, Regensburg 2009, ISBN 978-3791721675.

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Seite des DFG-Netzwerks „Zentrum und Peripherie“ (Memento des Originals vom 30. November 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zentrumundperipherie.de