Hauptmenü öffnen

Matjaž Zupan

slowenischer Skispringer und Skisprungtrainer
Matjaž Zupan Skispringen
Matjaž Zupan in Oslo 2011

Matjaž Zupan in Oslo 2011

Nation SlowenienSlowenien Slowenien
Geburtstag 27. September 1966
Geburtsort KranjJugoslawien
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 Calgary 1988 Team
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 13. Dezember 1986
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 0 1 0
 Teamspringen 0 0 1
 

Matjaž Zupan (* 27. September 1966 in Kranj) ist ein slowenischer Skisprungtrainer und ehemaliger Skispringer.

Er arbeitete zunächst als Assistenztrainer unter Heinz Koch für die österreichische Nationalmannschaft. Seit der Saison 1999/2000 ist er Trainer der slowenischen Skisprung-Nationalmannschaft. Zupan war 20 Jahre Skispringer und erreichte im Weltcup neben einem 2. Platz beim Skifliegen in Planica (1988) mit der jugoslawischen Mannschaft auch Platz 2 im Team bei den Olympischen Spielen in Calgary.

Trainer-ErfolgeBearbeiten

Als Trainer hat seine Mannschaft regelmäßig gute Platzierungen erreicht, wie in der Saison 2004/05 die Silbermedaille bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf auf der Normalschanze. Höhepunkte waren beispielsweise die Erfolge von Peter Žonta in der Saison 2003/04 (Platz 3 in der Vierschanzentournee, Top-10-Platzierung im Gesamtweltcup) oder der Weltmeistertitel für Rok Benkovič 2005 in Oberstdorf (Normalschanze). Zupan trat nach der Saison 2005/06 als Cheftrainer der slowenischen Mannschaft zurück, sein Nachfolger wurde Vasja Bajc. Zupan betreute zwei Jahre den tschechischen B-Kader, bis im April 2008 bekannt wurde, dass er Bajcs Nachfolger Ari-Pekka Nikkola als Cheftrainer in Slowenien ablösen soll.

Zur Saison 2011/12 übernahm Zupan das französische Team als Cheftrainer und verlängerte im April 2012 seinen Vertrag in Frankreich bis 2014.[1] 2014 übernahm er gemeinsam mit David Jiroutek die russische Nationalmannschaft.

Im Oktober 2017 übernahm Zupan den Posten des bulgarischen Cheftrainers von Alexander Pointner, um die Mannschaft auf die Olympischen Winterspiele 2018 vorzubereiten.[2]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Matjaž Zupan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. skispringen.com: skispringen.com: Matjaz Zupan bis 2014 französischer Cheftrainer. In: skijumping.de. Abgerufen am 24. Mai 2016.
  2. Matjaz Zupan nowym trenerem w Bułgarii. In: sportsinwinter.pl. 17. Oktober 2017, abgerufen am 7. Februar 2019 (polnisch).