Hauptmenü öffnen

Mathis Mathisen

norwegischer Schriftsteller

Mathis Mathisen (* 4. April 1937 in Lillesand, Sørlandet, Norwegen) ist ein norwegischer Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Mathisen absolvierte nach seinem Schulabschluss eine Ausbildung zum Lehrer und war eine Zeit lang als solcher tätig. Er schrieb zuerst mehrere Bücher über fremde Kulturen und Völker. Auch als Autor für Kinder- und Jugendliteratur trat er in Erscheinung und wurde durch Bücher seine als qualitativ guter Kinderbuchautor bekannt. 1988 erhielt Mathis Mathiesen den Norsk litteraturkritikerlags barnebokpris (Norwegischer Literatur-Kritikerpreis für Kinder- und Jugendliteratur) für das Kinderbuch Ismael.[1] Dieses Buch wurde von Ruth Stöbling auch in die deutsche Sprache übersetzt und 1988 im Kinderbuchverlag Berlin veröffentlicht.[2]

Des Weiteren trat er auch als Drehbuchautor in Erscheinung, wie z. B. bei dem norwegischen Film For Tors skyld von 1983 und 1968 bei Trilopties. Mathisen war ebenfalls an einigen Fernseh- und Hörfunksendungen des NRK für Kinder- und Jugendliche beteiligt, so unter anderem der dem Radioprogramm Barnetimen for de minste (Kinderzeit für die Kleinsten), einschließlich der Hörbucherzählung Basse og Sofie (Basse und Sofie).

Mathiesen lebt seit einigen Jahren in Melsomvik, Fylke Vestfold. Er wird oftmals mit dem norwegischen Fotografen und Kameramann Mattis Mathiesen (1924–2010) verwechselt.

BibliografieBearbeiten

Erwachsenen-LiteraturBearbeiten

  • Atomvåpen, kjensgjerninger og vurderinger (Prostest gegen Atomwaffen) Verlag Wergeland, Oslo 1963. OCLC 85208220, 66 S.
  • De blanke knappene – Roman, Cappelen, Oslo 1965, OCLC 8991300, 84 S.
  • Lydia i haven – Roman über das Leben in einer kleinen Stadt, Cappelen, Oslo 1967. 90 S.
  • Ærefrykt for livet – Dramatik, ursprünglich im norwegischen Fjernsynsteatret (Fernsehtheater), Oslo 1969
  • Et tre med rota opp – Roman; Verlag Aschehoug, Oslo 1983. ISBN 82-03-11250-1, 79 S.
  • Reise – Poesie, Aschehoug, Oslo 1996. ISBN 82-03-17723-9, 62 S.

Kinder- und JugendliteraturBearbeiten

Deutsche ÜbersetzungenBearbeiten

  • Ein Baum mit den Wurzeln nach oben: aus der Kindheit eines lappländischen Malers. Zeichnungen: Iver Jaks. Übersetzung von Ruth Stöbling, Berlin. 1988, Kinderbuchverlag ISBN 3-358-00480-5
  • Auf dem Mattishof, Übersetzung Gabriele Haefs, Illustrationen Stephan Köhler, Unionsverlag 1998, ISBN 3-293-21014-7, 133 S.
  • Ismael: ein Leben in den Strassen Kairos, Übersetzung von Ruth Stöbling, Sauerländer. 1993, ISBN 3-7941-3653-5, 85 S.

Filmografie (Drehbuchautor)Bearbeiten

  • 1968: Trilopties (Fernsehfilm)
  • 1983: For Tors skyld (Spielfilm)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten