Vestfold

norwegische Provinz

Vestfold ist eine norwegische Provinz (Fylke).

Wappen Karte
Wappen von Vestfold
Vestfold in NorwegenOsloAgderAkershusBuskerudFinnmarkInnlandetMøre og RomsdalNordlandRogalandTelemarkTromsTrøndelagVestfoldVestlandØstfold
Vestfold in Norwegen
Basisdaten
Land: Norwegen
Verwaltungszentrum: Tønsberg
Fläche: 2168 km² (1. Januar 2023)
Einwohner: 256.432 (1. Januar 2024)
Bevölkerungsdichte: 118,3 Einw. pro km²
Politik
Fylkesordfører: Anne Strømøy (H)

Geografie Bearbeiten

Das Fylke Vestfold liegt westlich des Oslofjords. In Vestfold liegen zahlreiche bekannte Städte Norwegens wie Larvik, Horten, Holmestrand, Tønsberg und Sandefjord. Der Fluss Numedalslågen fließt durch das Fylke. Viele Inseln sind der Küste vorgelagert.

Geschichte Bearbeiten

Früher war Vestfold hauptsächlich als Heimat der norwegischen Walfangflotten bekannt. Die Küstenstädte Vestfolds konzentrieren ihre Wirtschaftskraft auf den Fischfang und Werften. Daneben bot die Holzindustrie Arbeitsplätze. Das Ackerland ist im Vergleich mit anderen Regionen Norwegens am fruchtbarsten.

Die auf den legendären Ynglinger Olaf Trätelgja zurückgehende Familie Haralds I., des ersten Königs Norwegens, stammte aus der Gegend Vestfolds. Das angeblich von Olaf gegründete Kaupang, eine Wikingerstadt, liegt ebenfalls in Vestfold und soll die erste stadtähnliche Siedlung Norwegens gewesen sein. Während des 10. Jahrhunderts begannen die hier ansässigen Könige mit der Unterwerfung freier nordischer Stämme und errichteten dadurch Norwegen.

Vor der Reform von 1919 hieß die Provinz Jarlsberg og Laurviks amt (auch Larvik) und war 1821 aus der Vereinigung der Grafschaften Jarlsberg und Larvik hervorgegangen.

Kurzzeitig (2020–2023) war es mit Telemark im Fylke Vestfold og Telemark zusammengefasst, das mit 1. Januar 2024 wieder aufgelöst wurde.[1]

Verwaltungsgliederung Bearbeiten

 
Vestfold (Vestfold)
Færder
Holme-
strand
Hor-
ten
Larvik
Sande-
fjord
Tøns-
berg

Vestfold ist seit 2024 in sechs Kommunen unterteilt. Bis Ende 2019 gehörten zu Vestfold neun Kommunen. Die Zahl der Kommunen sank, da im Rahmen der landesweiten Kommunalreform in Norwegen zum 1. Januar 2020 einige Kommunen fusioniert wurden.[2]

Nr.[3] Name Einwohner
(2024)[4]
Fläche
(km²)
Sprach-
form
3901 Horten 27.939 70,95 Bokmål
3903 Holmestrand 26.872 432,35 Bokmål
3905 Tønsberg 59.174 329,26 neutral
3907 Sandefjord 66.231 422,26 Bokmål
3909 Larvik 48.715 812,88 neutral
3911 Færder 27.501 99,95 neutral
39 Vestfold 256.432 2.167,65 neutral

Name Bearbeiten

Der Name leitet sich von der mittelalterlichen Landschaftsbezeichnung Fold her[5]. Damals wurden Østfold und Vestfold als eine einzige Landschaft aufgefasst, die entweder Fold oder Vik (Viken) genannt wurde.

Sonstiges Bearbeiten

Die vorgelagerte Insel Bastøy (Fläche: 2,6 km²) ist eine Gefängnisinsel (Bastøy landsfengsel) mit ca. 100 Insassen.

Die Landschaft ist namensgebend für die Vestfoldbane, eine 149 km lange Eisenbahnstrecke in Norwegen, die von Drammen durch Vestfold bis nach Skien in der ehemaligen Provinz Telemark führt.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Stortinget vedtok fylkesoppdeling. In: abcnyheter.no. 14. Juni 2022, abgerufen am 16. September 2023 (norwegisch).
  2. Nye kommune- og fylkesnummer fra 2020. In: regjeringen.no. 8. Januar 2020, abgerufen am 28. November 2023 (norwegisch).
  3. Nye fylkes- og kommunenummer fra 2024. In: regjeringen.no. 23. August 2022, abgerufen am 16. September 2023 (norwegisch).
  4. 07459: Population, by sex and one-year age groups (M) 1986 - 2024. In: ssb.no. Statistisk sentralbyrå, abgerufen am 23. Februar 2024 (englisch).
  5. Reallexikon der germanischen Altertumskunde, S. 560 unten rechts

Koordinaten: 59° 19′ N, 10° 13′ O