Mathias Matthies

deutscher Filmarchitekt

Mathias Matthies (* 7. August 1911 in Babelsberg; † 30. September 2004 in Greifenberg) war ein deutscher Filmarchitekt und Szenenbildner beim Fernsehen.

BiografieBearbeiten

Matthies erhielt eine Ausbildung zum Dekorationsmaler und absolvierte ein Studium für Malerei und Buchdruck. Anschließend besuchte er die Filmakademie in Potsdam-Babelsberg. Seine Laufbahn als Chefarchitekt beim Kino begann im Jahre 1949 bei der Hamburger Real-Film des Produzenten Gyula Trebitsch. Für ihn entwarf Matthies Dekorationen für die unterschiedlichsten Genre-Produktionen, zuletzt, 1960–62, auch zu einigen Edgar Wallace-Serienkrimis.

Matthies blieb Trebitsch auch treu, als der Hamburger Filmproduzent zu Beginn der 1960er Jahre das Studio Hamburg gründete und sich auf die Herstellung von Fernsehfilmen konzentrierte. Mathias Matthies betreute seitdem eine große Anzahl an hochklassigen TV-Produktionen (am bekanntesten wurde der mehrteilige, 1965 gedrehte Straßenfeger Die Gentlemen bitten zur Kasse), darunter auch diverse Serien wie Diese Drombuschs und Das Traumschiff.

Seit 1951 hatte Matthies regelmäßig mit seiner Frau, der Filmarchitektin Ellen Schmidt, zusammengearbeitet. Nach dem Ende seiner Berufslaufbahn zog er nach Bayern, wo Matthies seinen Lebensabend verbrachte.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 5: L – N. Rudolf Lettinger – Lloyd Nolan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 336.

WeblinksBearbeiten