Hauptmenü öffnen

Maserati Alfieri

Gran Turismo des italienische Automobilherstellers Maserati
Maserati
Maserati Alfieri - 2015 NAIAS (16087661039) (cropped).jpg

Maserati Alfieri bei der North American International Auto Show

Alfieri
Präsentationsjahr: 2014
Fahrzeugmesse: Genfer Auto-Salon
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Coupé
Serienmodell: keines

Der Maserati Alfieri ist ein Gran Turismo des italienischen Automobilherstellers Maserati. Er wurde 2014 als Konzept auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert, die für 2016 geplante Verkaufsfreigabe wurde auf 2020 verschoben, damit ab 2016 der Maserati Levante verkauft werden konnte.[1]

Er wurde nach Alfieri Maserati (1887–1932) benannt, einem der fünf Maserati-Brüder, und markiert das hundertjährige Bestehen der Marke Maserati. Das Design wurde im Maserati Centro Stile in Turin entworfen. Der Chefdesigner war Marco Tencone, das Exterieur wurde von Giovanni Ribotta gestaltet. Das Projekt wurde von Lorenzo Ramaciotti (* 1948) geleitet, er ist seit 2017 Direktor des Centro Stile und war 2014 Chef der Fiat-Chrysler Global Designabteilung.[2]

Die Studie des Alfieri verwendet Designelemente des Maserati A6 GCS/54, der 1954 von Pininfarina entworfen wurde. Er basiert auf dem Chassis des leichteren Maserati GranTurismo MC Stradale mit einem um 24 cm verkürzten Radstand, einem Sperrdifferential und einem von Ferrari abgeleiteten 4,7-Liter-V8-Saugmotor.[3]

Die Produktion sollte 2016 anlaufen, aber wurde auf frühestens 2020 verschoben. Die Serienversion erhält drei V6-Motoren, sie leisten 306 kW (416 PS), 336 kW (457 PS), und 388 kW (528 PS). Die 457-PS- und 528-PS-Versionen werden nur mit Allradantrieb verfügbar sein. Ein Cabriolet wird ab 2021 angeboten. Eine elektrisch angetriebene Version ist frühestens 2021 geplant.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Maserati Alfieri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Strategieschwenk bei Maserati – Alfieri erst 2020. Abgerufen am 4. Dezember 2017.
  2. Maserati: Concept Car „Alfieri“. Abgerufen am 4. Dezember 2017.
  3. Holger Wittich,Jens Dralle: Maserati Alfieri ab 2017: Sport-Coupé mit V6-Turbomotoren. In: auto motor und sport. (auto-motor-und-sport.de [abgerufen am 4. Dezember 2017]).