Marty Walsh (Politiker)

US-amerikanischer Politiker, Bürgermeister von Boston

Martin Joseph Walsh (* 10. April 1967 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei). Er ist seit dem 23. März 2021 Arbeitsminister der Vereinigten Staaten im Kabinett Biden. Zuvor war Walsh vom 6. Januar 2014 bis zum 22. März 2021 der 54. Bürgermeister seiner Heimatstadt Boston. Vom 12. April 1997 bis zum 3. Januar 2014 gehörte Walsh dem Repräsentantenhaus von Massachusetts an.

Marty Walsh (2021)

LebenBearbeiten

Marty Walsh wurde im Bostoner Stadtbezirk Dorchester geboren und wuchs im dortigen Stadtteil Savin Hill auf. Seine Eltern waren in den 1950er-Jahren aus Irland in die Vereinigten Staaten ausgewandert.[1] Im Alter von sieben Jahren erkrankte Walsh am Burkitt-Lymphom, weshalb er einen Teil seiner Grundschulzeit verpasste und die fünfte Klasse wiederholen musste. Im Alter von elf Jahren musste Marty Walsh sich einer Chemotherapie unterziehen, seither gilt er als genesen.[2] Walsh machte seinen Schulabschluss an der Newman School und studierte danach am Boston College, an dem er im Jahr 2009 seinen Bachelorabschluss erlangte.

1997 wurde Walsh in das Repräsentantenhaus des Bundesstaates Massachusetts gewählt. Dort war er Abgeordneter des dreizehnten Wahlbezirkes, der einen Teil des Suffolk County umfasst, vertrat. Im Repräsentantenhaus war Walsh Vorsitzender des Ethikausschusses, des Weiteren war er Vizevorsitzender Arbeitsausschusses der Demokratischen Partei im Repräsentantenhaus. Neben seiner Tätigkeit im Repräsentantenhaus wurde Walsh 2010 zum Schatzmeister des Boston Metropolitan District Building Trades Council gewählt. In dieser Dachorganisation haben sich mehrere Gewerkschaftsunternehmen der Bauindustrie zu Tarifverhandlungen zusammengeschlossen. Nach der Bekanntgabe seiner Bürgermeisterkandidatur im April 2013 gab Walsh diese Position auf.

Bei der Bürgermeisterwahl am 24. September 2013 trat Marty Walsh gegen elf weitere Kandidaten an, im ersten Wahlgang erhielt er mit 18,49 Prozent knapp die meisten Stimmen.[3] Bei der Stichwahl am 5. November 2013 erhielt Walsh schließlich 51,55 Prozent der Stimmen und setzte sich somit gegen das Stadtratsmitglied John R. Connolly durch. Am 6. Januar 2014 wurde Walsh als Bürgermeister vereidigt, er löste damit Thomas Menino ab. Drei Tage vor seiner Amtseinführung trat Walsh von seinem Sitz im Repräsentantenhaus zurück. Bei der Bürgermeisterwahl 2017 bewarb sich Walsh um eine zweite Amtszeit, am 26. September 2017 erhielt er mit 62,52 Prozent mit Abstand die meisten Stimmen, am 7. November 2017 gewann er die Wahl gegen seinen stärksten Herausforderer Tito Jackson mit 65,37 Prozent der Stimmen.[4]

Im Januar 2021 nominierte der gewählte Präsident Joe Biden Walsh als Arbeitsminister in seinem Kabinett. Als letzter Minister des Kabinetts wurde Marty Walsh am 22. März 2021 vom US-Senat bestätigt.[5] Das Bürgermeisteramt in Boston wird für die Zeit bis zur Bürgermeisterwahl im November 2021 kommissarisch von Kim Janey ausgeführt. Einen Tag nach der Senatsbestätigung wurde Walsh von Vizepräsidentin Kamala Harris vereidigt.[6]

Marty Walsh war lange Zeit Alkoholiker und absolvierte daher ein Zwölf-Schritte-Programm, sodass er seit 1995 keinen Alkohol mehr trinkt.[7] Er ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Lower Mills, einem Stadtteil von Dorchester. Walsh ist römisch-katholischer Konfession.

WeblinksBearbeiten

Commons: Marty Walsh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Meet Marty. In: martywalsh.org, abgerufen am 15. November 2020.
  2. Michael Levenson: Martin Walsh’s childhood marked by cancer fight. Boston Globe, 19. Oktober 2013, abgerufen am 15. November 2020.
  3. Preliminary municipal election – September 24, 2013. City of Boston Elections Department, abgerufen am 15. November 2020.
  4. Marty Walsh Re-Elected As Mayor Of Boston. WBZ-TV, 7. November 2017, abgerufen am 15. November 2020.
  5. Marty Walsh, Boston Mayor With Union Roots, Confirmed As Labor Secretary At Key Time. NPR, 22. März 2021, abgerufen am 23. März 2021.
  6. Marty Walsh sworn in as labor secretary by Vice President Harris. The Boston Globe, 23. März 2021, abgerufen am 25. März 2021.
  7. Katherine Seelye: In Race for Boston Mayor, Former Addicts Back Candidate With a Past. New York Times, 30. Oktober 2013, abgerufen am 15. November 2020.