Martin Pěnička

tschechischer Fußballspieler

Martin Pěnička (* 10. Dezember 1969 in Prag) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler.

Martin Pěnička
Personalia
Geburtstag 10. Dezember 1969
Geburtsort PragTschechoslowakei
Position Mittelfeld, Abwehr
Junioren
Jahre Station
1975–1985 Rapid Liberec
1985–1987 Slovan Liberec
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1987–1990 RH Cheb 21 (02)
1990–1997 Slavia Prag 185 (22)
1997–2000 KSC Lokeren 76 (10)
2000 FK AS Pardubice 4 (00)
2000–2001 FC Stavo Artikel Brünn 19 (02)
2001–2002 FK Mladá Boleslav 10 (02)
2002–2003 FC Chomutov 37 (01)
2003–2004 Řezuz Děčín
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Pěnička begann mit dem Fußballspielen bei Slavia Prag, in der ersten tschechoslowakischen Liga debütierte er in der Saison 1989/90 während seiner Wehrdienstzeit bei RH Cheb. In den nächsten sieben Jahren war er Defensivspieler bei Slavia Prag und trug zum Gewinn des tschechischen Meistertitels 1995/96 bei. Im Sommer 1997 wechselte Pěnička zum KSC Lokeren, wo er regelmäßig spielte. Nach drei Saisonen in Belgien kehrte Pěnička nach Tschechien zurück und schloss sich dem Zweitligisten FK AS Pardubice an, nach wenigen Wochen wechselte er zum Erstligisten FC Stavo Artikel Brünn. Er fehlte nur in sechs Spielen, zur Saison 2001/02 kam als neuer Trainer Karel Večeřa und stellte ihn nicht mehr auf.

Im September 2001 ging Pěnička auf Leihbasis zum FK Mladá Boleslav in die 2. Liga, im März 2002 wurde er an den FC Chomutov abgeschoben. Auch dort war er nicht die gewünschte Verstärkung, Mitte 2003 wechselte er zum damaligen Fünftligisten Řezuz Děčín und beendete am Saisonende seine Karriere.

WeblinksBearbeiten