Hauptmenü öffnen

Markus Steuerwald

deutscher Volleyballspieler
Markus Steuerwald
Markus Steuerwald
beim CEV-Pokal-Finale 2014
Porträt
Geburtsdatum 7. März 1989
Geburtsort Wolfach, Deutschland
Größe 1,82 m
Position Libero/Außenangreifer
Vereine


2006–2010
2010–2016
seit 2016
TV Hausach
VC Offenburg
VfB Friedrichshafen
Paris Volley
VfB Friedrichshafen
Nationalmannschaft
164 mal für die A-Nationalmannschaft
Erfolge
2007
2007–2010
2007, 2008, 2017–2019
2007
2009
2012
2012
2013
2014
2014
2016
Champions-League-Sieger
deutscher Meister
DVV-Pokalsieger
EM-Fünfter
EM-Sechster
Weltliga-Fünfter
Olympia-Fünfter
EM-Sechster
Sieger CEV-Pokal
WM-Dritter
französischer Meister

Stand: 25. September 2019

Markus Steuerwald (* 7. März 1989 in Wolfach) ist ein deutscher Volleyball-Nationalspieler.

KarriereBearbeiten

Vor seinem Wechsel zum VfB Friedrichshafen spielte Markus Steuerwald für den TV Hausach sowie für den VC Offenburg. In der Saison 2006/07 rückte er in die erste Mannschaft des VfB Friedrichshafen und entwickelte sich dort rasch zu einer festen Größe. In dieser Spielzeit gewann er mit dem VfB das Triple aus deutscher Meisterschaft, DVV-Pokal und Champions League. Er wurde daraufhin auch in die deutsche Nationalmannschaft berufen und erreichte mit ihr bei der Europameisterschaft 2007 den fünften Platz. 2008 wurde Steuerwald mit Friedrichshafen erneut deutscher Meister und Pokalsieger. 2009 und 2010 konnte er den deutschen Meistertitel erfolgreich verteidigen. Mit der Nationalmannschaft erreichte Steuerwald bei der EM 2009 den sechsten Platz. Seit 2010 spielte Steuerwald bei Paris Volley in der französischen Liga Pro A. Bei den Olympischen Spielen in London 2012 erreichte er den fünften Platz und wurde als bester Libero des Turniers ausgezeichnet. Bei der Europameisterschaft 2013 belegte er mit dem deutschen Team den sechsten Platz. 2014 gewann er mit Paris den CEV-Pokal. Bei der WM in Polen gewann er mit der Nationalmannschaft die Bronzemedaille. 2016 wurde Steuerwald mit Paris französischer Meister und kehrte anschließend zurück zum VfB Friedrichshafen[1], mit dem er dreimal in Folge den DVV-Pokal gewann.

PrivatesBearbeiten

Steuerwalds Bruder Patrick ist ebenfalls Volleyball-Nationalspieler.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wechselbörse: Markus Steuerwald zurück nach Friedrichshafen – Saskia Hippe nach Griechenland. volleyball.de, 19. Mai 2016, abgerufen am 3. Oktober 2016.