Hauptmenü öffnen

Marianne Pettersen

norwegische Fußballspielerin

Marianne Pettersen (* 12. April 1975 in Oslo) ist eine ehemalige norwegische Fußballspielerin, die von 1994 bis 2003 auch für die norwegische Nationalmannschaft aktiv war.

Marianne Pettersen
Personalia
Name Marianne Iren Pettersen
Geburtstag 12. April 1975
Geburtsort OsloNorwegen
Position Sturm
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2001 Asker FK
2001–2003 FC Fulham
2007–???? Asker FK
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1994–2003 Norwegen 98 (66)
Stationen als Trainerin
Jahre Station
2007 Asker FK (Co-Trainerin)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Pettersen spielte den größten Teil ihrer Profi-Karriere für den norwegischen Verein Asker FK. Im Jahr 2001 wechselte sie nach England und spielte dort für die Frauenfußballabteilung des FC Fulham. 2003 beendete Pettersen ihre Karriere als aktive Fußballerin zunächst und kehrte vier Jahre später als Fitnesstrainerin und Assistentin von Eli Landsem zu Asker zurück.[1] Aufgrund Verletzungspechs innerhalb der Mannschaft gab sie noch im gleichen Jahr ihr Comeback als Spielerin und beendete ihr Engagement als Co-Trainerin.

NationalmannschaftBearbeiten

Pettersen nahm in den Jahren 1996 und 2000 an den Olympischen Spielen teil und gewann dort mit ihrer Mannschaft die Bronze- beziehungsweise Goldmedaille. Außerdem spielte sie bei der Weltmeisterschaft 1995, bei der Norwegen sich den Titel sichern konnte, sowie den Weltmeisterschaften 1999 und 2003. Pettersen absolvierte zwischen 1994 und 2003 insgesamt 98 Spiele für die Nationalmannschaft Norwegens und erzielte dabei 66 Tore. Dies macht sie zur bis heute erfolgreichsten Torschützin der norwegischen Auswahl.

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vil du bli assistent- trener? (Memento des Originals vom 22. Dezember 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fotballmagasinet.no, fotballmagasinet.no (norwegisch). Abgerufen am 9. Mai 2012.

WeblinksBearbeiten