Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Marburger Lahntallauf

Leichtathletik Marburger Lahntallauf
Austragungsort Marburg
DeutschlandDeutschland Deutschland
Erste Austragung 1993
Rekorde
Distanz 50 km
Streckenrekord Männer: 2:52:26 h
DeutschlandDeutschland Peter Seifert, 2011

Frauen: ?
Website Offizielle Website
Steinmühle in Marburg-Cappel

Der Marburger Lahntallauf ist ein jährlich ausgetragener Ultramarathon entlang der Lahn und durch das Cappeler Feld, der bereits mehrmals Austragungsort der Deutschen Meisterschaften 50 km Straße war.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Schützenpfuhlbrücke, unweit des Start-Ziel Bereiches

Der Marburger Lahntallauf wurde erstmals im Jahr 1993 ausgetragen. Bis 2009 fungierte die Veranstaltung unter dem Titel Rund um die Steinmühle. In den Jahren 1996, 2001, 2005, 2008, 2011 und 2015 waren die Deutschen Meisterschaften über 50 km in den Marburger Lahntallauf integriert, wodurch auch mehrere bekannte Spitzensportler auf dem 10 km langen Rundkurs an den Start gingen.[1]

StreckenverlaufBearbeiten

 
Eisenbahnunterführung "Große Wiese" bei Gisselberg

Vom Start an den Lahnwiesen (höhe Südbahnhof) folgt die Strecke dem Lahntalradweg bis westlich von Cappel. Nach Unterquerung der Bundesstraße 3 folgt eine kleinere Schleife über das örtliche Industriegebiet, entlang der Umgehungsstraße und vorbei am Landschulheim Steinmühle. Entlang der Bundesstraße 3 wird die Lahn überquert und Gisselberg erreicht. Der Rückweg flussaufwärts erfolgt auf einem separaten straßenbegleitenden Radweg entlang der Gisselberger Straße (Kreisstraße 42), bevor über die Schützenpfuhlbrücke wieder der Start-/Ziel-Bereich in den Lahnwiesen erreicht wird. Um auf die für Halbmarathon und Marathon benötigte Länge zu kommen, wird jeweils auf der letzten Runde zusätzlich eine kurze Wendepunktstrecke im Bereich Konrad-Adenauer-Brücke gelaufen. Das Wettkampfzentrum des Lahntallaufes befindet sich im Georg-Gaßmann-Stadion.

StatistikBearbeiten

 
Georg-Gaßmann-Stadion Marburg

StreckenrekordeBearbeiten

50 km

Marathon

  • Männer: 2:33:28 h, Marian Bunte, 2018
  • Frauen: ?

30 km

Halbmarathon

  • Männer: ?
  • Frauen: ?

10 km

  • Männer: ?
  • Frauen: ?

SiegerlistenBearbeiten

50 kmBearbeiten

Datum Männer Zeit Frauen Zeit
03. Mär. 2018 Dirk Thomas 3:50:32 Ulrike Greif 4:29:01
04. Mär. 2017 Benedikt Hoffmann 2:54:12 Laureen Adriana Picado Maagh 4:05:28
27. Feb. 2016 Kay-Uwe Müller 3:13:25 Branka Hajek 3:46:08
28. Feb. 2015 Niels Bubel 2:55:16 Nele Alder-Baerens 3:37:23
02. Mär. 2014 Moritz Kufferath 3:19:25 Sabine Schmitt 3:51:49
03. Mär. 2013 Benedikt Strätling 3:24:34 Susanne Harz 4:07:25
03. Mär. 2012 Jürgen Kiebler 3:23:18 Melanie Straß 4:09:03
05. Mär. 2011 Peter Seifert 2:52:26 Veronika Ulrich 3:42:32
28. Feb. 2010 Frank Zimmer 3:20:43 Constance Türk 3:45:45
07. Mär. 2009 Matthew Lynas 3:11:13 Carmen Hildebrand -2- 4:07:30
08. Mär. 2008 Johannes Haßlinger 3:14:56 Dorothea Frey 3:43:19
31. Mär. 2007 Kai-Uwe Bodenstein 3:27:13 Simone Stöppler 4:08:12
08. Apr. 2006 Frank Stephan 3:23:24 Carmen Hildebrand 3:58:36
09. Apr. 2005 Michael Sommer 3:08:40 Verena Walter 3:59:26
01. Apr. 2001 Ulrich Grallath 3:07:24 Nicole Kresse 3:37:07
10. Mär. 1996 Rainer Müller 2:58:07 Sybille Möllensiep 3:31:22

MarathonBearbeiten

Datum Männer Zeit Frauen Zeit
03. Mär. 2018 Marian Bunte -2- 2:33:28 Eva Skalsky 3:29:10
04. Mär. 2017 Marian Bunte 2:34:24 Sylke Kuhn 3:46:55
27. Feb. 2016 Thorsten Herrig 2:50:29 Petra Tamme 3:46:29
28. Feb. 2015 Frank Hardenack 2:54:11 Frederike Michel 3:31:52
02. Mär. 2014 Markus Mockenhaupt 2:47:38 Michaela Kirchner 3:38:29
03. Mär. 2013 Udo Menn 3:05:09 Natascha Bischoff 3:27:38
03. Mär. 2012 Alex Orlob 2:59:36 Celia Kuch 3:06:33

30 kmBearbeiten

Der 30 km-Lauf wurde 2016 erstmals ausgeschrieben. Bereits in den Jahren zuvor konnte bei dieser Distanz ausgestiegen werden.

Datum Männer Zeit Frauen Zeit
03. Mär. 2018 Daniel Schulz-Thomè 2:08:13 Svenja Gliem 2:17:22
04. Mär. 2017 Jan Kaschura 1:45:48 Franziska Rachowski -2- 2:11:48
27. Feb. 2016 Florian Neuschwander 1:42:28 Franziska Rachowski 2:08:36

HalbmarathonBearbeiten

Datum Männer Zeit Frauen Zeit
03. Mär. 2018 Silvio Welkner 1:18:35 Laureen Adriana Picado Maagh 1:37:43
04. Mär. 2017 Lukas Huber 1:16:01 Christine Ehrig 1:37:20
27. Feb. 2016 Micha Thomas -2- 1:12:18 Silke Altmann 1:38:07
28. Feb. 2015 Micha Thomas 1:21:25 Denise Hoffmann 1:28:36
02. Mär. 2014 David Bernardo-Sabanes -2- 1:15:13 Almuth Stötzel 1:30:42
03. Mär. 2013 David Bernardo-Sabanes 1:13:52 Lea Bäuscher 1:33:54
03. Mär. 2012 Markus Schraub 1:17:13 Nadine Kießling 1:33:01

10 kmBearbeiten

Datum Männer Zeit Frauen Zeit
03. Mär. 2018 Kilian Schreiner 33:32 Elisa Köhler 44:23
04. Mär. 2017 Christoph Bentz 33:51 Sarah Voelkel 44:22
27. Feb. 2016 Pascal Friedhoff 36:01 Julia Galuschka -2- 36:15
28. Feb. 2015 Henrik Stadler 35:07 Franziska Espeter -2- 38:26
02. Mär. 2014 Steffen Lang 33:17 Mareike Bechtloff 36:45
03. Mär. 2013 Jamal Sanhaji 33:19 Franziska Espeter 39:13
03. Mär. 2012 Matthias Berg 34:11 Julia Galuschka 37:37

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten