Magoo

US-amerikanischer Rapper

Magoo (* 12. Juli 1973 in Norfolk, Virginia; eigentlich Melvin Barcliff) ist ein US-amerikanischer Rapper. Er ist der eine Teil des Pop-Rap-Duos Timbaland & Magoo mit Musikproduzent Timbaland.

KarriereBearbeiten

Wie Timbaland bekam Magoo von DeVante Swings Label Swing Mob, das Newcomern eine Chance bietet, 1995 einen Vertrag. Mit Timbaland zusammen gründete er dann mit Blackground Records Timbaland & Magoo. Es folgten eine Reihe erfolgloser Alben, aber erfolgreicher Singles. Das Debüt-Album Welcome to Our World verkaufte sich weltweit über eine Million Mal.

Magoo zeichnet seine ungewöhnlich hohe, schrille, aber natürliche, Stimme aus, die ähnlich wie die von Q-Tip von A Tribe Called Quest ist.

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1997 Welcome to Our World US33
 
Platin

(37 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 1997
(mit Timbaland); Verkäufe: 1.000.000
2001 Indecent Proposal US29
(14 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 20. November 2001
(mit Timbaland); Verkäufe: 350.000
2003 Under Construction Part 2 DE75
(2 Wo.)DE
US50
(3 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 18. November 2003
(mit Timbaland)

Weitere Alben

  • 2004: The Best of
  • 2005: Present

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1997 Up Jumps da Boogie
Welcome to Our World
US12
 
Gold

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 11. Juli 1997
(mit Timbaland feat. Missy Elliott & Aaliyah)
1998 Clock Strikes
Welcome to Our World
US37
(14 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. April 1998
(mit Timbaland feat. Mad Skillz)
2003 Cop That Shit
Under Construction, Part II
CH82
(3 Wo.)CH
UK22
(3 Wo.)UK
US95
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. September 2003
(mit Timbaland feat. Missy Elliott)

Weitere Singles

  • 1998: Luv 2 Luv Ya (feat. Playa & Shaunta)
  • 2000: We At It Again (feat. Sebastian & Static Major)
  • 2001: Drop (feat. Fatman Scoop)
  • 2001: All Y'all (feat. Sebastian & Tweet)
  • 2003: Indian Flute (feat. Sebastian & Rajé Shwari)

Als GastmusikerBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1998 Beep Me 911
Supa Dupa Fly
UK14
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 23. März 1998
(Missy Elliott featuring Magoo & 702)
Here We Come
Tim's Bio: Life from da Bassment
UK43
(2 Wo.)UK
US92
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. November 1998
(Timbaland featuring Magoo & Missy Elliott)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: US