Magomed-Schapi Kamiljewitsch Suleimanow

russischer Fußballspieler

Magomed-Schapi Kamiljewitsch Suleimanow (russisch Магомед-Шапи Камильевич Сулейманов; * 16. Dezember 1999 in Machatschkala) ist ein russischer Fußballspieler.

Magomed-Schapi Suleimanow
Magomed-Shapi Suleymanov (2019).jpg
Magomed-Schapi Suleimanow (2019)
Personalia
Name Magomed-Schapi Kamiljewitsch Suleimanow
Geburtstag 16. Dezember 1999
Geburtsort MachatschkalaRussland
Größe 171 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–2013 Anschi Machatschkala
2013–2018 FK Krasnodar
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2017– FK Krasnodar-2 17 (3)
2017– FK Krasnodar 29 (9)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014–2015 Russland U-16 12 (6)
2015–2016 Russland U-17 9 (2)
2016–2017 Russland U-18 12 (0)
2017 Russland U-19 5 (2)
2019– Russland U-21 2 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 10. August 2019

2 Stand: 25. März 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Suleimanow spielte bis 2013 in der Jugend von Anschi Machatschkala, ehe er zum FK Krasnodar wechselte. Im März 2017 debütierte er für die Zweitmannschaft von Krasnodar in der Perwenstwo PFL, als er am 18. Spieltag der Saison 2016/17 gegen den FK Anguscht Nasran in der 61. Minute für Araik Owsepjan eingewechselt wurde. Dies blieb sein einziger Saisoneinsatz für die Zweitmannschaft.

Im Juli 2017 debütierte er für die Profis in der Premjer-Liga, als er am ersten Spieltag der Saison 2017/18 gegen Rubin Kasan in der Nachspielzeit für Ricardo Laborde eingewechselt wurde. Mit der U-19-Mannschaft von Krasnodar nahm er in jener Saison an der UEFA Youth League teil, bei der man in der Zwischenrunden an Real Madrid scheiterte. In der Saison 2017/18 absolvierte er vier Spiele für die Profis in der Premjer-Liga und ein Spiel für die Drittligamannschaft, mit der er in die Perwenstwo FNL aufstieg.

Sein erstes Zweitligaspiel absolvierte er im Juli 2018 gegen den FK Sibir Nowosibirsk. Im August 2018 erzielte er bei einem 1:1-Remis gegen den FK Orenburg sein erstes Tor für die erste Mannschaft in der höchsten Spielklasse. Mit Krasnodar nahm er in der Saison 2018/19 auch an der UEFA Europa League teil. Im Rückspiel des Sechzehntelfinals gegen Bayer Leverkusen, das 1:1 endete, brachte er mit dem Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 1:0 Krasnodar in die nächste Runde.[1] Auch im Achtelfinalrückspiel gegen den FC Valencia erzielte Suleimanow ein Tor, Krasnodar schied jedoch mit einem Gesamtscore von 3:2 aus.

In der Saison 2018/19 absolvierte er 20 Spiele für die erste Mannschaft in der Premjer-Liga, in denen er acht Tore erzielte. Zudem kam er auf 15 Einsätze für die zweite Mannschaft in der FNL, in denen er drei Tore erzielte.

NationalmannschaftBearbeiten

Suleimanow spielte im August 2014 erstmals für eine russische Jugendnationalauswahl. Im August 2015 debütierte er gegen Österreich für die U-17-Auswahl. Für diese absolvierte er bis März 2016 neun Spiele, in denen er zwei Tore erzielte.

Im August 2016 kam er gegen Ungarn erstmals im U-18-Team zum Einsatz. Bis April 2017 kam er zu zwölf Einsätzen. Zwischen Oktober und November 2017 spielte er fünf Mal für die U-19-Mannschaft.

Im März 2019 debütierte er gegen Schweden für die U-21-Auswahl. In jenem Spiel, das Russland mit 2:0 gewann, erzielte er auch sein erstes Tor für die U-21.

WeblinksBearbeiten

Commons: Magomed-Shapi Suleymanov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1:1 – Leverkusen scheidet gegen Krasnodar aus tagesspiegel.de, am 21. Februar 2019, abgerufen am 13. August 2019