Macedo de Cavaleiros

Gemeinde in Portugal

Macedo de Cavaleiros ist eine Stadt (Cidade) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 6257 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).

Macedo de Cavaleiros
Wappen Karte
Wappen von Macedo de Cavaleiros
Macedo de Cavaleiros (Portugal)
Macedo de Cavaleiros
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Terras de Trás-os-Montes
Distrikt: Bragança
Concelho: Macedo de Cavaleiros
Koordinaten: 41° 32′ N, 6° 58′ WKoordinaten: 41° 32′ N, 6° 58′ W
Einwohner: 6257 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 14,91 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 420 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 5340
Politik
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Macedo de Cavaleiros
Bairro Padres Marianos Zona Industrial
5340-296 Macedo de Cavaleiros[3]
Kreis Macedo de Cavaleiros
Flagge Karte
Flagge von Macedo de Cavaleiros Position des Kreises Macedo de Cavaleiros
Einwohner: 15.776 (Stand: 30. Juni 2011)[4]
Fläche: 699,14 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 30
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Macedo de Cavaleiros
Jardim 1º de Maio
5340-218 Macedo de Cavaleiros
Präsident der Câmara Municipal: Beraldino José Vilarinho Pinto (PSD)
Website: www.cm-macedodecavaleiros.pt
Kreis Macedo de Cavaleiros

GeschichteBearbeiten

Erstmals offiziell erwähnt wurde der Ort 1258 als unbedeutende Siedlung namens Vilar de Masaedo. 1320 wurde er bereits als Macedo de Cavaleiros geführt, weiterhin als ein kleiner Ort. Im Zuge der Verwaltungsreformen 1853 wurden dann umliegende Kreise aufgelöst und der Kreis von Macedo de Cavaleiros neu geschaffen. 1863 wurde der Ort zur Kleinstadt (Vila) erhoben, und 1999 zur Stadt (Cidade) ernannt.[5]

VerwaltungBearbeiten

KreisBearbeiten

 
Typische Figur im Karneval von Podence
 
Am Stausee der Talsperre Azibo

Im Zuge der Gebietsreform vom 29. September 2013 wurden eine Reihe Gemeinden zusammengelegt, so dass der Kreis Macedo de Cavaleiros seither aus 30 Gemeinden besteht (zuvor 38). Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Macedo de Cavaleiros (in Klammern die 2013 aufgelösten früheren Gemeinden):

Gemeinde Einwohner
(2011)
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
LAU-
Code
Ala e Vilarinho do Monte 484 40,77 12 040539
Amendoeira 427 15,72 27 040502
Arcas 262 23,02 11 040503
Bornes e Burga 443 26,05 17 040540
Carrapatas 197 6,51 30 040507
Castelãos e Vilar do Monte 547 18,84 29 040541
Chacim 265 19,43 14 040509
Cortiços 296 24,25 12 040510
Corujas 168 9,91 17 040511
Espadanedo, Edroso, Murçós e Soutelo Mourisco 448 64,13 7 040542
Ferreira 194 19,64 10 040514
Grijó 371 8,91 42 040515
Lagoa 312 35,11 9 040516
Lamalonga 402 16,97 24 040517
Lamas 278 7,79 36 040518
Lombo 346 14,40 24 040519
Macedo de Cavaleiros 6.257 14,91 420 040520
Morais 644 52,16 12 040521
Olmos 208 18,70 11 040523
Peredo 258 22,08 12 040524
Podence e Santa Combinha 306 19,45 16 040543
Salselas 386 36,31 11 040526
Sezulfe 263 15,22 17 040528
Talhas 316 43,80 7 040530
Talhinhas e Bagueixe 329 35,25 9 040544
Vale Benfeito 181 15,14 12 040532
Vale da Porca 286 17,43 16 040533
Vale de Prados 431 10,37 42 040534
Vilarinho de Agrochão 235 13,85 17 040536
Vinhas 236 33,02 7 040538
Kreis Macedo de Cavaleiros 15.776 699,14 23 0405

Macedo de Cavaleiros ist Sitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Vinhais, Bragança, Vimioso, Mogadouro, Alfândega da Fé sowie Mirandela:

Nord: Vinhais Nordost: Bragança
West: Mirandela Macedo de Cavaleiros Ost: Vimioso
Süd: Alfândega da Fé

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Einwohnerzahl im Kreis Macedo de Cavaleiros (1864–2011)
1864 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
19 200 19 781 26 199 21 608 18 930 17 449 17 210 15 776

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Macedo de Cavaleiros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. http://codigopostal.ciberforma.pt/dir/empresa2.asp?emp=3489
  4. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  5. www.monumentos.pt (unter Cronologia), abgerufen am 10. Februar 2013
  6. www.anmp.pt, abgerufen am 10. Februar 2013