MC Basstard/Diskografie

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Rappers MC Basstard. Sie umfasst acht Soloalben, sechs Kollaborationsprojekte mit befreundeten Interpreten, zwei Kompilationen, einen Sampler und drei Singles. Zudem war Basstard mit Gastbeiträgen auf über 140 Hip-Hop-Alben vertreten. Als erste Veröffentlichungsplattform diente das unabhängige Label Bassboxxx. Seit 2004 erscheinen Basstards Alben über seine eigene Plattenfirma Horrorkore Entertainment. 2015 gelang ihm erstmals eine Chartplatzierung. Sein siebtes Soloalbum Meister der Zeremonie erreichte Platz 24 der deutschen Albumcharts.

MC Basstard – Diskografie
MC Basstard
MC Basstard
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 8
Arrow southwest blue.svgKollaboalben 6
Arrow southwest blue.svgKompilationen 2
Arrow southwest blue.svgSingles 3
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 36

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel / Katalog-Nummer
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Musiklabel / Katalog-Nummer, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen, Cover)
Anmerkungen Cover
  DE   AT   CH
2000 Rap Dämon
Bassboxxx / BBX006
Erstveröffentlichung: 2000
Tape[2]
 
2002 Obscuritas Eterna
Bassboxxx / BBX011
Erstveröffentlichung: 2002
seit dem 30. September 2005 indiziert[3]
 
2003 Fegefeuer – Das Projekt
Bassboxxx / BBX017[4]
Erstveröffentlichung: 2003
 
2004 Rap Dämon (Re-Release)
Horrorkore Entertainment / HKE001
Erstveröffentlichung: 2004
Wiederveröffentlichung von Rap Dämon
erste Auflage auf 500 CDs limitiert[5]
 
2008 Zwiespalt (Grau)
Horrorkore Entertainment / HKE009[6]
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2008
erster Teil der Zwiespalt-Trilogie
 
2009 Zwiespalt (Schwarz)
Horrorkore Entertainment / HKE012[7]
Erstveröffentlichung: 12. Juni 2009
Doppelalbum
zweiter Teil der Zwiespalt-Trilogie[8]
 
2011 Zwiespalt (Weiss)
Horrorkore Entertainment / HKE015[9]
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011
dritter Teil der Zwiespalt-Trilogie
 
2015 Meister der Zeremonie
Horrorkore Entertainment und Distri
DE24
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2015
 

KollaboalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel / Katalog-Nummer
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[10]
(Jahr, Titel, Musiklabel / Katalog-Nummer, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen, Cover)
Anmerkungen Cover
  DE   AT   CH
2005 Dogma (Gegen die Zeit)
Fick Die Biaaatch Records / FDB 003-2
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2005
Kollaboration mit Taktloss[11]
 
2006 Horrorkore Mixtape Teil 1
Horrorkore Entertainment / HKE002
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2006
Doppelalbum
Kollaboration mit Massiv[12]
 
2007 Verdammt
Horrorkore Entertainment / HKE005
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2007
Kollaboration mit DJ Korx[13]
 
2007 Das Omen
Horrorkore Entertainment / HKE006
Erstveröffentlichung: 6. April 2007
Kollaboration mit Kaisa
seit dem 30. November 2010 indiziert[14]
 
2008 666
Horrorkore Entertainment / HKE008
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2008
Wiederveröffentlichung von Das Omen
Kollaboration mit Kaisa
seit dem 30. November 2010 indiziert[15]
 
2018 Gott ist tot
Schande!
DE35
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2018
als Gruppe Zombiez
Kollaboration mit Tamas, G-Ko, MaXXi.P und KSV

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel / Katalog-Nummer
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Musiklabel / Katalog-Nummer, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen, Cover)
Anmerkungen Cover
  DE   AT   CH
2006 Des kleinen Mannes größten Hits
Horrorkore Entertainment / HKE004[16]
Erstveröffentlichung: 17. November 2006
 
2009 Quint Essenz 1 – Basstards Gastparts
Horrorkore Entertainment / HKE013
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 2009
mit Gastbeiträgen und vier zusätzlichen Stücken[17]
 

SamplerBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel / Katalog-Nummer
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Musiklabel / Katalog-Nummer, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen, Cover)
Anmerkungen Cover
  DE   AT   CH
2008 Zeitzeugen
Horrorkore Entertainment / HKE010
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2008
mit Medizin Mann, Adden und Sheytan[18]
 

SinglesBearbeiten

Als LeadmusikerBearbeiten

Single-Veröffentlichungen nehmen in Basstards Diskografie einen geringeren Stellenwert ein als Alben. Bisher erschien lediglich eine Single als physischer Tonträger. Zwei weitere Stücke wurden als sogenannte E-Singles veröffentlicht, womit sie lediglich als Download erwerbbar sind.

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen, Cover)
Anmerkungen Cover
  DE   AT   CH
2009 Monster Monster
Horrorkore Entertainment
Erstveröffentlichung: 15. Mai 2009
auf 1000 Exemplare limitierte Maxi-Single[19]
 
2011 Jeannie
Horrorkore Entertainment
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2011
E-Single
 
2011 Neonlichtgeschichten
Horrorkore Entertainment
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011
E-Single
 

Als GastmusikerBearbeiten

 
King Orgasmus One, Playboy 51, Massiv und Basstard

Seit Beginn seiner Tätigkeit als Rapper trat MC Basstard als Gastmusiker auf Alben anderer Hip-Hop-Musiker in Erscheinung. So ist er seit 1999 auf über 150 Alben zu hören gewesen. Ein Großteil seiner Gastbeiträge entstanden mit Rappern aus der Berliner-Szene. Unter den Rappern, mit denen Basstard regelmäßig zusammenarbeitet, gehören etwa King Orgasmus One, Frauenarzt, Taktloss und MC Bogy. Mit ihnen verbindet der Rapper auch eine langjährige Freundschaft. Des Weiteren wurden zahlreiche Strophen für Alben von Musikern aufgenommen, deren Musik stilistisch MC Basstards Liedern ähneln, darunter Blokkmonsta, 4.9.0 Friedhof Chiller oder Kaisa. Einige Tonträger, an denen Basstard beteiligt war, konnten sich erfolgreich in den deutschen Album-Charts platzieren. So erreichte der Sampler Aggro Anti Ansage Nr. 8 des Labels Aggro Berlin Platz 25[20][21], das Album Blut gegen Blut II des Rappers Massiv Rang 22[22][23] sowie Urlaub fürs Gehirn der Gruppe K.I.Z Position 4 der deutschen Charts.[24][25]

Jahr Titel Album Künstler
1999 Ost-West-Konflikt und Outro BC Frauenarzt
Ekel & Sexisten und GruppenRapOrgie Sexkönig King Orgasmus One
Vorhang auf Battlereimpriorität 3 Taktloss
2000 Keep it real Battlereimpriorität 4 Life Taktloss
Zeig dein Körper und Basboxxx Clique 2 Untergrund Solo Frauenarzt
666 und Inzest 2 (R)evolution Die Lätzten
Es gibt kein Battle und BC-TMR Es gibt kein Battle King Orgasmus One
2001 Naturgewalten (MegaMix) Battlereimpriorität 7 Taktloss
Armageddon und Rapfrankenstein Tag der Abrechnung King Orgasmus One
Die, die ihr so gern wärt, Der Keller vom Pentagon, Shake dein Hammerkörper und 23 Krieg mit uns DJ Monoton K und MC Digital F
2002 Alle sind schlecht, Puta und Bass Crew Clikkke Lyrischer Hooligan MC Bogy
5 Gebote und Gegen die Hexen Mein Kampf – Musik für Männer King Orgasmus One
Fick den Bunker und Schwul Savas Fick M.O.R. MOK
Komm ran Hassmonsta Kaisaschnitt
Berlin Posse (Komm ran) und Du weißt Bitch Im Schatten der Mafia Soldiers of Darklife
2003 Gut und böse Kranke im Club (Sampler) Rap Haus Records
BBX Clique 7 Overkill Akte One
Rausch der Macht Chanting Evil Dies Ater
Horror Party Fick mich…und halt dein Maul! King Orgasmus One
Es gibt kein Battle und Hör auf Bogy & Atzen (Sampler) MC Bogy
Fick den Bunker, Basstard ist am Mic, Ost / West Konflikt, BC TMR und Rap Dämon Greatest Hits 1998-2003 Bassboxxx
Pyromania, Alle sind schlecht und Fick die Welt Bassboxxx Bassboxxx
2004 Eine Frage der Zeit Die Warheit NHT
Wild West Berlin und BBX Clicke 5 Musike für Atzen Verpeilas
Schlangen & Ratten Orgi Pörnchen 2 King Orgasmus One
Dämmerung BRP 56 Taktloss
Pakt der Wölfe Willkommen im Tal der Finsternis 4.9.0 Friedhof Chiller
Shake (SL 1210 Mix) Das Mixtape Lolita
2005 Hardcore Rap (Remix) Schmutzige Euros King Orgasmus One und Godsilla
Armageddon, Rap Frankenstein und Shake dein… Alles nur aus Liebe King Orgasmus One
Killa Kombo Kreuzberger Nächte Killa Kombo
Tanz der Teufel Killatape Vol. 1 Automatikk
Eigene Welt In 3 Teufels Namen Blokkmonsta, Uzi und SDBY
Meine Gedanken spielen Tricks Geballte Atzen Power MC Bogy
Jeder liebt sein Viertel, Gehasst von Vielen, geliebt von Wenigen und Posse Track Das ist für die Atzen DJ Korx
Aus dem Untergrund Entfachte Macht VS Mafia
Outro Splater Connection Untergrund Sampler Vol. 2 (Sampler) Kaisaschnitt
Unser Gebot In den Strassen von 4.9.0 4.9.0 Friedhof Chiller
Träume Die frühen Jahre 4.9.0 Friedhof Chiller
Sensenmann Nekropolis Skome
2006 Hunger und Ruhm & Ehre Hustlinstrumentals Vol. 2 Keyza Soze
Porno Mafia Porno Mafia King Orgasmus One und Frauenarzt
Eigene Welt Greatest Hits (Sampler) Hirntot Records
Gib nicht auf Rap City Berlin 2 (Sampler) Rap City Berlin
Ärger im Schloss Horror Party Manny Marc und DJ Reckless
Club der toten Dichter Wahre Veteranen (Gastparts) 4.9.0 Friedhof Chiller
Sag meinen Namen, Boxe die Fotzen und Das Schwein Hart an der Grenze (Sampler) Frauenarzt und Manny Marc
Armageddon 2 OrgiAnal Arschgeil King Orgasmus One
Jeder vs. Jeden Kaliba 36 VS Mafia
Jeder vs. Jeden Honigblut Colos
Bass Crew Clicke Untergrund Album Nr.2 (Gastparts) Smoky
Die, die Ihr so gern wärt und Der Keller vom Pentagon Krieg mit uns DJ Korx und Frauenarzt
Hörst du sie? Vertrau keiner Schlampe Sady K
Jeder vs. Jeden und Markieren Reviere Jeder VS Jeden VS Mafia
Hölle auf Erden Gefangen in einem Traum Schlafwandler
Was scharfe Knarre, Massiv und Horrorkore Blut gegen Blut Massiv
Schwere Ketten Reim geschäftlich Megaloh und KD Supier
Jeder gegen Jeden Bad Boys 2 MOK
Nicht pervers, sondern Kunst Orgi Pörnchen 4 (Sampler) King Orgasmus One
Vorhang Auf 2 Geschäft ist Geschäft Frauenarzt
2007 Was willst du machen Blutsport Manny Marc und Blokkmonsta
Haus der Torturen In 3 Teufels Namen 2 Blokkmonsta, Uzi und SDBY
Outro Jetzt reicht’s !!! Frauenarzt
Rap Veteran Willkommen in Abschaumcity MC Bogy
Aus dem Untergrund RMX Brennpunkt Berlin – VS Features Volume 1 VS Mafia
Kettensägen Rapp Die Geschichte vom Rasenmähermann Kaisa
Siehst du den Hass und Im Feldzug des Bösen Daemontape Satanic Steve
Ghetto Hit Inferno Woroc
Krieg mit uns 2007 Hip Hop Disaster (Sampler) Harry Dee und Mad Zee
Das Recht der ersten Nacht La petite mort King Orgasmus One
Rap Veteran und Ihr könnt uns hassen The German Kingz DJ Wizzl
Wir waren jung Schweig Bitch M-Hot
Gott gegen Satan Krieg in Berlin Manny Marc
Gib alles Berliner Bär Isar
Pass gut auf Überall ist es fast gleich Schlafwandler
Kein Alibi Berlin Berlin Woroc
Berlin Crime Das Album Problemkind
Ich bin der König des Bass Das verloren gegangene Bass Tape DJ Reckless
Offenbarung 20, 7-10 und Kann nicht sterben Suizide Tendenzen Sicc
2008 Nur noch Gott Manisch Depressiv Woroc und Dissput
Ansichten der Unschuld Dr. Faustus Solo Dr. Faustus
Bin nicht gut für Dich Mehr Schein als sein Rob Easy
Bring sie alle Atzenkeepers MC Bogy
Kalte Klingen Fight Club Mixtape Vol.1 Vollkontakt
Mein Reich It’s Primetime Vol.1 Pat-Trix, DJ und DJ Proof
Jeder gegen Jeden Jailhouse Pop MOK
Fick Nicht Mit Den Falschen, Ich sprech mein Leben lang im Slang, Woraus Diese Welt Besteht, Danger Danger, Die Hölle Ruft, Appetit Zum Morden, Ausflippen, Ausrasten, Wir Hängen Rum Mit Den Atzen, RrrRrrRRrrr !!! und Verliebt in den Teufel Dies sind die Raps die ihr immer hören wolltet DJ Korx
Sieben Sünden Neopunk Prinz Pi
B.A.S.S.T.A.R.D. Distributionz Sampler Nr. 1 Distributionz
Diese Musik macht Euch Angst Deutschlands vergessene Kinder (Sampler) Die Arche und Mellowvibes Records
J VS J Moabit Moabit Woroc
Mundtot Greatest Hits 2 Hirntot Records
Vater unser Randale bei Nacht Rap aus Granit
Wir gehen weiter, Von damals bis heute und Gib alles Feuchte Träume – Gastparts III Frauenarzt
Es gibt kein Battle 3 I Luv Money Sampler Nr. 2 I Luv Money Records
Berlin Berlin Rap City Berlin Sampler 3 Rap City Berlin
Gloria Wille, Herzblut & Stolz BBT
Ihr kommt nicht davon Jung & Hungrig 4.9.0 Strassen Spieler
Mundtot Im Fadenkreuz Blokkmonsta, Uzi und Schwartz
Diese Stimme Aggro Anti Ansage Nr. 8 Aggro Berlin
2009 Nur noch Gott 5 Dissput
Eigene Welt 2 Krieg & Frieden Blokkmonsta und Uzi
Wenn der Sturm kommt und Wir sind BC Bogy & Atzen 2 MC Bogy
Die Große Lüge Zornfeuer F.A.K.
Es ist die Dunkelheit Panzersound Rako
Immer weiter Insomnia Schlafwandler
Die große Genozid Show Teenage Mutant Horror Show 2 Prinz Pi
Kinder des Zorns 2008 24h In den Strassen von Berlin (Sampler) Woroc
Der Krieg ist ein Geschäft Jeder liebt sein Viertel Untergrund Soldaten
Lebe schnell & sterbe jung Zuchthausrap – Der Sampler (Sampler) Zuchthausrap
Regentage Deutschlands vergessene Kinder 2 (Sampler) Die Arche und Mellowvibes Records
Scheiterhaufen und Ertrage die Furcht Scheiterhaufen K-Fik
Satan kotzt und Unikate 3/1 La Petite Mort 2 – Seelenficker Edition King Orgasmus One
Eiszeit Der Ghettotraum in Handarbeit Massiv
Meine Gang Für die Gegnaz! Tony D
Die Wurzel des Bösen Der Oldtimer MC Bogy
Stark sein Gastparts 2 – Wenn das Eis schmilzt MC Bogy
Leben oder Sterben und Hört zu (Remix) Deja Vu (Gastparts) Schlafwandler
2010 Leichenteile Hurensohn Holocaust Zero Schwartz
Die letzten unserer Art S.O.S. Schlafwandler und 4.9.0 Strassen Spieler
Der Freiheit entgegen, Wild West Berlin 3, HKE, Kontrolle, Naturkatastrophe, Büchse der Pandora und Alles hat ein Ende Memento Mori Medizin Mann
Gut und Böse 2 Vom Kilo zum Mikro zurück MC Bogy
Aufmarsch Die üblichen Verdächtigen 2 – Mann muss Schwein sein Manny Marc, Spade und Major
Ääh Ääh Scheiss auf Hip oder Hop Blokk und Korx
Ein Volk Traum Rausch Realität EP Whiskey & Pipe
Aufstand Suppe Inna Puppe G-Hot und Kralle
2013 Illuminati Epos Posterior Prinz Pi
Camera Obscura und Tschak Norriz Fremdgehen (Gastparts) King Orgasmus One
Horrorkore Anthem Halt die Fresse Nr. 2 (Sampler) Aggro.TV
100 Grad Hart und direkt (Sampler) Affenzirkus
Karneval der Gestörten Der 1. Sampler Berlin Macht
Das Ende der Strasse 20XX No Touch Clan
Lebe Schnell & Sterbe Jung (Zeit für Action Edition) Zeit für Action G.Capella, Blerta und Eros Blanko
2011 Unter der Erde Blut gegen Blut II Massiv
Zündet die Kerzen Para Bellum Rako
Theatrum Skurillum Der Abuse Sampler Dr. Soul
Es brodelt und Südberlin Der Sampler Free Blokk & Hässlich Rap
Unter der Erde und Vorhang auf Fremdgehen Gastparts 2 King Orgasmus One
Blutgeschmack Todesschwadron Blokkmonsta und Schwartz
Koksen ist Scheisse Urlaub fürs Gehirn K.I.Z
Liebe und Hass MILF – Mothers I Like To Fuck King Orgasmus One
Die Axt mein Talisman Das Ritual Massaka
Intro und Frag uns nicht Warum Verbales Kokain MC Bogy und Medizin Mann
Ich seh’ was Scheinwelt Greckoe
Kreislauf der Sucht Hanfgranaten Vol. Zero 4.9.0
Hypnotisierend und Vernebelter Sonntag Hanfgranaten Vol. 1 4.9.0
Ding Dong Weihnachten im Untergrund (Sampler) Distributionz
Blutgeschmack Todesschwadron Blokkmonsta und Schwartz
2012 Brille Brille DCVDNS
Fels in der Brandung Berlin Crime MC Bogy
Ihr misskapiert es Jetzt (Juice EP) Die Orsons
Crowleys Magick Orgi Pörnchen 6 Soundtrack King Orgasmus One
Automatisch und Eigene Welt 2 (Remix) Tiefster Untergrund 2 Hirntot Records
An die Wand Salz in offene Wunden Pint Eastwood
Zurück in die 80er und Laserlicht Atzen Musik Vol. 3 Die Atzen
1000 Stimmen Monstermodus Spike
Anonymous Distributionz Sampler Nr. 2' (Sampler) Distributionz
In Nomini Bass Anti Strass (Das verlorene Album) Serk
Meine Wut steigt Devilz Nite 2012 (Sampler) Devilz Nite
Jenseits und Boxe die Fotzen Ausgegraben & Wiederbelebt 4.9.0
Packt der Wölfe Rock’n Roller Medizin Mann
Weihnachten in Untersuchungshaft Weihnachten im Untergrund 2 (Sampler) Distributionz
2013 Hör nicht auf mich Fremdgehen Gastparts 3 King Orgasmus One
Antons Kaos Theorie R.A.P. DJ Monoton K und MC Digital F
Die letzten unserer Art Wir bringen das Drama 2 Blokkmonsta und Rako
Vapo Der Wolf im Schafspelz DCVDNS
Blutgetränkte Nacht Krieche aus der Hölle Schwartz
Bass Gang und Booty Shake 2 Tanga Tanga 3 (Sampler) Top Jam
Weihnacht ist hier und Weihnachten in Untersuchungshaft (Remix) Weihnachten im Untergrund 3 (Sampler) Distributionz
Es gibt kein Battle 4 Krieg King Orgasmus One
2014 Blokkhaus Allstars Blokkhaus Blokkmonsta
Dosseposse Big Bad Birds Inglebirds
Das ist geisteskranke Scheiße Schwartz auf Weiss Schwartz
Hörst du sie Todessymphonie Barret Beatz
2015 In der Nacht und Bassboxxx Clique 8 Streifzug Isar
Himmel Biographie eines Dealers MC Bogy
Die Letzten ihrer Art (Remix) Vom Alk zum Hulk (Premium- und Limited-Edition) Silla
B.A.S.S.T.A.R.D 2 Distributionz Sampler Nr. 2 (Sampler) Distributionz
Gift Chamäleon Fäbson
2016 666 (RMX) Mutterficker (Limited Edition) Frauenarzt
Der Name Augenmaß Sampler Vol. I City Scorpion
Berliner Chaoten und Weihnachten in Untersuchungshaft Gastparts 5 MC Bogy
Drachengift Greatest Hits Kaisa
2017 Jealous Still Comin’ At Yo Azz Carmike
Alea Iacta Est Die Ruhe vor dem Sturm EP Volkan
3XHoch Dadash mit Verlängerung (ALZGUA) KDM Shey
Der Hass Aus Liebe zur Gewalt Sheytan
Brennt den Club ab Best of Mixtape MC Bogy und DJ Craft
Kreaturen Hirnschaden & Kanone D&D (G-Ko & MaXXi.P)
2018 Tote Rapper A.i.d.S. Royal B-Tight
Underdog 100% MC Bogy

FreetracksBearbeiten

Neben kommerziellen Veröffentlichungen wie Singles sowie Gastbeiträgen auf anderen Alben, erscheinen in unregelmäßigen Abständen kostenlose Songs, die über das Internet verbreitet werden. Diese sogenannten „Freetracks“ werden häufig aus Vermarktungsgründen im Vorfeld einer Album-Veröffentlichung zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Jahr Titel Beteiligte Interpreten Kommentar
2007 Krieg mit uns 2007 DJ Korx Freetrack
Horrorkore Posse Skome, Max Pain, Robo, Hardiss, Optimus P.Rhyme, Insane, Snipah, Shiml, Glokk 986, Bax, Splatter, Dr. Fister und Mossad Freetrack
2008 Wann Schluss ist Freetrack
Hört ihr die Glocken läuten MM One und Joker Freetrack
Endzeit Veröffentlichung über MySpace
Mein Reich Freetrack
An Halloween Adden und Medizin Mann Freetrack
2009 Viva La (R)evolucione Veröffentlichung über MySpace
Unterwegs zu euch Medizin Mann und Papa Geno Juice Exclusive! auf Juice-CD #96
Baroje Enghelab (Für die Revolution) Veröffentlichung über MySpace
Hallo Farid MOK Disstitel gegen Farid Bang, wegen fehlender Absprache von Basstard zurückgezogen
2010 Mörder Mörder Tarek von K.I.Z Freetrack
Eiskalte Nacht Frauenarzt, Blokkmonsta und Sebar Freetrack
2011 Jeannie (Evil Hectorr Remix) Freetrack
Horrorkore Possetrack 2 Skome, Medizin Mann, Charlie, Moneymaxxx, PreStar, Sucht, Black88, Daemien, Double M, FaZe, Hellbourne, Silence One, Omen, Kardinal Blunt, Pipe, Whiskey, AK, BAD PAT, $aMC One, Tarot, Nino White, Acelya, Desert Eagle, Erold Dunkel, DeeAss ONE, Totengräber, Sork, SOAL, Phrozen und Smoke Freetrack
Liebe tut weh Freetrack
Türchen #21 Medizin Mann Aggro TV Adventskalender
2013 Ein Atze kommt selten allein Frauenarzt, Manny Marc, Fler, Smoky, Vapeilas, Major McFly, Kid Millennium, MC Bogy, Medizin Mann, Blokkmonsta, King Orgasmus One, Prinz Pi, Serk, She-Raw und DJ Reckless Juice Exclusive! auf Juice-CD #115
2015 Nicht So Depressiv Sein Juice Exclusive! auf Juice-CD #128
RatschRatsch Absztrakkt Freetrack[26]
Antiheld Snowgoons, DCVDNS und Favorite Freetrack[27]
Unterwelt Dick und Doof Freetrack
2017 Meine Welt II Einnahmen gehen an die gemeinnützige Organisation Human Aid Collective[28]

MusikvideosBearbeiten

Jahr Titel Beteiligte Interpreten Kommentar
2003 Fegefeuer Isar
2004 Schlangen & Ratten King Orgasmus One
2005 Horrorclowns Taktloss
2007 Berlin Crime Problemkind, Frauenarzt und MC Bogy
2008 Plastikwelt Kaisa
B.A.S.S.T.A.R.D.
2009 Monster Monster
Eiszeit Massiv
2010 Horrorkore Anthem Medizin Mann und Adden Aus der Reihe Halt die Fresse (Ausgabe #062)[29]
2011 Introduktion
Grenzenlos Stadtgespreech und Klarbautermann
Jeannie
Basstard City Aus der Reihe Halt die Fresse (Ausgabe #150)[30]
Neonlichtgeschichten Medizin Mann
2012 Brille DCVDNS, Tamas, Wolfgang H, Boba Fettt, Trip und Justus
Hero BloodtypeG
Zurück in die 80er Sady K
Weiss (Rock-Version)
2013 Transparent
Antons Kaos Theorie DJ Monoton und MC Digital F
Bad Connectionz Blokkmonsta, Rako und Schwartz Video zum Festival „Bad Connectionz“[31]
Weihnacht ist hier Beccy Boo
Bass Gang Frauenarzt, Manny Marc, MC Bogy und DJ Reckless
2014 Momentum Beitrag für das Benefizprojekt Rap4Aid[32]
Blokkhaus Allstars Blokkmonsta, Gipsy, Skinny Al, Schwartz, Baba Saad, 4.9.0 Friedhof Chiller, Toni der Assi, Liquit Walker, Serk, Rako, Tamaș, 4.9.0 Strassen Spieler, Perverz, Prinz Pi, Greckoe, MC Bogy, Isar, Vero One, B-Lash, Automatikk, B-Tight, Manny Marc, Kontra K, DCVDNS, Herzog, Dapharao, Crystal F, Capkekz, Sinan G, Ali As, Uzi, Vapeilas, Vokalmatador, Smoky, Space Ghost Purp
2015 MDZ
Nur ein Basstard
Antimaterie
Nicht so depressiv sein
Pablo Picasso Sido, Kontra K und Ozan
Humanoid
Die Letzten ihrer Art (Remix) Lakmann, Boz, Crackaveli, Said, Amar, RLS, Silla, RAF Camora, MoTrip, JokA, King Orgasmus One, Herzog, B-Tight, Blokkmonsta, Credibil, Solo, Blut & Kasse, Instinkt, Bizzy Montana, Hayat, Matondo
2016 Wenn der Hammer fällt Hämatom
2017 Kreaturen D&D (G-Ko & MaXXi.P)
T.O.T Zombiez Als Mitglied des Projekts Zombiez[33]
Gruftiez Zombiez Als Mitglied des Projekts Zombiez[34]

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

  DE   AT   CH
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH
Top-10-Alben DEDE ATAT CHCH
Alben in den Charts DE2DE ATAT CHCH

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Chartquellen: DE
  2. Rap Dämon. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  3. Obscuritas Eterna. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  4. Fegefeuer. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  5. Rap Dämon Re-Release. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  6. Zwiespalt (Grau). In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  7. Zwiespalt (Schwarz). (Nicht mehr online verfügbar.) In: Bassdraft.com. Archiviert vom Original am 8. Juli 2009; abgerufen am 26. Juni 2011.
  8. Zwiespalt (Schwarz). In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  9. Zwiespalt (Weiss). In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 25. Juni 2011.
  10. Chartquellen: DE
  11. Dogma (Gegen die Zeit). In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  12. Horrorkore Mixtape Teil 1. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  13. Verdammt. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  14. Das Omen. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  15. 666. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  16. Des kleinen Mannes größten Hits. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Bassdraft.com. Archiviert vom Original am 17. Juli 2009; abgerufen am 17. Juni 2011.
  17. Quint Essenz 1 – Basstards Gastparts. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  18. Zeitzeugen. In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 17. Juni 2011.
  19. Basstard: „Monster Monster“ Single im Mai. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Bassdraft.com. Archiviert vom Original am 27. Oktober 2021; abgerufen am 16. Juni 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bassdraft.com
  20. Aggro Ansage Nr. 8 (2008). In: Musik-Sammler.de. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  21. „Aggro Ansage 8“ steigt auf Platz 25 ein. In: 16bars.de. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  22. Massiv – Blut gegen Blut 2 (Cover & Tracklist). (Nicht mehr online verfügbar.) In: Meinrap.de. Archiviert vom Original am 9. Februar 2011; abgerufen am 16. Juni 2011.
  23. Massiv, Blut gegen Blut 2. In: Charts.de. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  24. K.I.Z – Urlaub fürs Gehirn (Tracklist & Cover). (Nicht mehr online verfügbar.) In: Meinrap.de. Archiviert vom Original am 20. Mai 2011; abgerufen am 16. Juni 2011.
  25. K.I.Z charten mit „Urlaub fürs Gehirn“ in die Top 5. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Meinrap.de. Archiviert vom Original am 18. Juni 2011; abgerufen am 16. Juni 2011.
  26. Absztrakkt & Basstard – RatschRatsch. In: Distri.de. Abgerufen am 8. September 2016.
  27. Snowgoons: Antiheld (feat. DCVDNS, Basstard & Favorite) (Audio). In: Rappers.in. Abgerufen am 16. September 2015.
  28. Basstard – Meine Welt II. In: Distri.de. Abgerufen am 2. März 2018.
  29. Halt die Fresse 02 – Nr. 62 – Basstard. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Aggro.tv. Archiviert vom Original am 6. August 2013; abgerufen am 11. Mai 2013.
  30. Halt die Fresse 03 – Nr. 150 – Basstard. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Aggro.tv. Archiviert vom Original am 22. Juli 2013; abgerufen am 11. Mai 2013.
  31. Blokkmonsta, Basstard, Rako & Schwartz – Bad Connectionz (Video). (Nicht mehr online verfügbar.) In: Meinrap.de. Archiviert vom Original am 6. Juni 2013; abgerufen am 11. Mai 2013.
  32. Basstard – Momentum (Video). (Nicht mehr online verfügbar.) In: Meinrap.de. Archiviert vom Original am 3. Mai 2014; abgerufen am 30. April 2014.
  33. Zombiez – T.O.T (Video). In: Distri.de. Abgerufen am 3. März 2018.
  34. Zombiez – Gruftiez. In: Distri.de. Abgerufen am 3. März 2018.